IMG 0017

Sich im Brandfall richtig zu verhalten, ist nicht nur wichtig, sondern will auch gelernt sein. Für die Brandschutzerziehung und -aufklärung übergab die Bayerische Versicherungskammer den Feuerwehren im Landkreis Aschaffenburg einen Brandschutzkoffer sowie eine mobile Notrufübungsanlage.

Der Brandschutzkoffer enthält eine Ausstattung, die für den Fall der Fälle vorbereitet: Mit Rauchwarnmelder, Löschdecke, Feuermelder, Material für kleine Brandversuche, reichhaltigem Informationsmaterial und vielem mehr sind Brandschutzerzieher für ihre Arbeit in Kindergärten und Schulen bestens ausgerüstet. Brandschutzerziehung kann gar nicht früh genug beginnen. Durch den Brandschutzkoffer werden die Kinder realitätsnah über die Wirkungsweise von Feuer aufgeklärt und sie können zugleich aktiv das richtige Verhalten im Notfall üben. Mit der Notrufübungsanlage können die Heranwachsenden spielerisch das richtige Absetzten eines Notrufs üben. Die ausgewählten Inhalte sensibilisieren die Kinder für das Thema ‚Feuer‘, fördern den Abbau von Ängsten und schärfen ein reflektiertes Selbstbewusstsein.

Kreisbrandinspektor Frank Wissel übergab die Ausstattung am Montagabend (04.12.2017) an Ursula Hain von der Feuerwehr Rothengrund. Ursula Hain leitet das Fachreferat Brandschutzerziehung im Kreisfeuerwehrverband Aschaffenburg. Allen Feuerwehren im Landkreis Aschaffenburg stehen die Koffer leihweise, kostenlos zur Verfügung. Das Ausbildungsmaterial kann unter der Telefonnummer Handy: 0157 32878185 Festnetz: 06029 5199 sowie unter der Emailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefragt werden.

IMG 0014

IMG 0013

Fotos: Markus Fischer, Pressesprecher