Am vergangenen Wochenende fand ein Bahn-1 Lehrgang statt. Der theoretische Teil zu Einsätzen an Bahnanlagen fand am Freitagabend im Atemschutzzentrum in Goldbach statt.

Am Samstag fuhren die Teilnehmer zur praktischen Ausbildung zum Güterbahnhof Aschaffenburg. Erstmals wurde neben der Rettung von Personen unter und von Zügen auch die Rettung von Personen aus einem verrauchten Zug geübt. Zu diesem Zweck wurde der von der DB AG bereitgestellte Übungszug komplett vernebelt. Die Teilnehmer mussten unter Atemschutz 6 im Zug befindliche Personen suchen und retten. Das dies kein unrealistisches Einsatzszenario ist, zeigte der jüngste Brand eines Regionalzuges auf freier Fläche bei Laufach. Unter der Leitung von KBM Udo Schäffer und KBM Thilo Happ wurden beim Lehrgang auch Grundlagen zu Einsätzen in Bahntunnels vermittelt. Die Teilnehmer kamen aus den Feuerwehren Bessenbach, Sailauf, Hösbach-Bahnhof, Laufach, Waldaschaff, Rothenbuch, Heigenbrücken, Jakobsthal, Heinrichsthal, und den Feuerwehren Habichsthal, Neuhütten und Wiesthal aus dem Nachbarlandkreis Main-Spessart.

Bahn3