Am Mittwochnachmittag (11.04.2018) gegen 15:10 Uhr wurde die Feuerwehr Großostheim zu einem Verkehrsunfall auf die Aschaffenburger Straße alarmiert. Drei PKW´s waren aus bislang ungeklärter Ursache zusammengestoßen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war bereits der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Nach der Erstversorgung durch die Rettungsdienstkräfte wurde ein Verunfallter mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Für einen 83-jährigen Fahrer kam leider jede Hilfe zu spät. Ein weiterer unfallbeteiligter Fahrer wurde durch die Feuerwehrkräfte betreut. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Großostheim stellten den Brandschutz sicher, schalteten die am Unfall beteiligten Fahrzeuge stromlos und unterstützten die Polizei bei der Verkehrsregelung.

Die Feuerwehr war unter der Leitung des stellvertretenden Großostheimer Kommandanten Thomas Domanig mit 16 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen an der Einsatzstelle tätig. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen, einem Krankenwagen sowie einem Notarzt vor Ort. Ebenso kam ein Staatsanwalt an die Einsatzstelle.

Während der gesamten Rettungs- und Aufräumarbeiten blieb die Aschaffenburger Straße zwischen der B469 und der Umgehungsstraße komplett gesperrt. Der Verkehr wurde von der Feuerwehr umgeleitet. Der Einsatz war gegen 17:40 Uhr beendet.

Über die Schwere der Verletzungen, die Unfallursache sowie den entstandenen Sachschaden kann seitens der Feuerwehr keine Aussage gemacht werden.