Trotz vereinzelter schwerer, teilweise unwetterartiger Gewitter vor einer Woche, am 29.05.2018, herrscht insgesamt in Unterfranken weiterhin große Trockenheit. Die Tageshöchsttemperaturen sind seit Wochen hochsommerlich. Die Waldbrandgefahr wird nach Auffassung der Regierung von Unterfranken bis mindestens kommenden Sonntag hoch bleiben.

Daran werden vermutlich auch die ab Donnerstag wieder prognostizierten lokalen Gewitter nichts grundsätzlich ändern.

Aus diesem Grund ordnet die Regierung von Unterfranken für das kommende Wochenende, 09. und 10. Juni 2018,

die Luftbeobachtung als Maßnahme der vorbeugenden Waldbrandabwehr für den gesamten Regierungsbezirk an.