Alzenau-Michelbach, Lkr. Aschaffenburg. Der 34-jähre Mitteiler konnte am Freitagabend ein offenes Feuer in den Weinbergen beobachten und informierte die Polizei. Diese konnte drei männliche Personen vor Ort feststellen, welche fälschlicher Weise davon ausgingen, dass sie sich an einer offiziellen Feuerstelle befinden würden.  Nachdem die Personen über ihren Irrtum und die aktuelle Waldbrandgefahr hingewiesen wurden, sollte das Feuer mit 10 Liter Wasser abgelöscht werden. Dies war aber nicht ausreichend, um die Glut vollständig abzulöschen. Daher musste die Freiwillige Feuerwehr Michelbach mit einem Fahrzeug ausrücken.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Alzenau vom 15.04.2017