Nachfolgend ein paar aktuelle Informationen aus der Kreisfeuerwehrjugend: 

Jugendwettkampf Wasserlos
Am Samstag den 5. Mai findet in Wasserlos im Rahmen des 125 Jährigen Jubiläums ein Jugendwettkampf statt.
Weitere Infos findet ihr in der beiliegenden Einladung < Einladung_Jugendwettkamfpf_Wasserlos.pdf >
Anmeldungen bitte direkt an die JF Wasserlos

Legoland
Im Legoland gibt es wieder ein Frühbucherangebot bis 11.02.2018, bei dem ihr bis zu 48% sparen könnt.
Mit folgenden Zugangsdaten könnt ihr die Frühbuchertickets online auf LEGOLAND.de/firmen kaufen und selbst ausdrucken:
Promotion Code: LLD503
Kundennummer:14520
Passwort: LEGO

Ehrenamtspreis der Versicherungskammer Stiftung
Die Versicherungskammer Stiftung ruft zum jährlichen Ehrenamtspreis, der unter dem Motto „Mia san digital – Ehrenamt 4.0“ steht auf.
Prämiert werden Projekte und Ideen, die auf Lösungen basieren, um die Zusammenarbeit und Vernetzung zu stärken.
Weitere Informationen und die Online Bewerbung (bis zum 28.02.2018) gibt es hier:

<https://www.versicherungskammer-stiftung.de/foerderwettbewerbe/ehrenamtspreis.html>

Beim Lehrgang zum Medizinproduktebeauftragten sind noch Plätze frei.

Dieser findet am Samstag 17.02.2018 Beginn 9.00 Uhr Ende ca. 17.00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Markt Mömbris statt.

Durch die Änderungen der gesetzlichen Bestimmungen müssen auch alle Feuerwehren, die Medizinprodukte (AED, BZ-Messgeräte, Blutdruckmessgeräte usw.) vorhalten, einen Medizinproduktebeauftragten bestellen.

Buchungen sind auf unserer Homepage in der Lehrgangsverwaltung möglich. 

Seit dem vergangenen Wochenende können wir im Landkreis auf 24 neue Atemschutzgeräteträger zählen. Am Sonntag, den 28.01.2018 haben sie die Prüfung im Atemschutzzentrum Goldbach erfolgreich abgelegt. In den vorangegangenen Ausbildungseinheiten wurden die Neulinge in allen Themen rund um den Atemschutz unterwiesen und mussten in zahlreichen praktischen Übungen Ihr Können unter Beweis stellen.

Drei weitere Ausbildungstage in den Bereichen „Zusatz- und Sonderausrüstung in Verbindung mit Atemschutz“, „Brandsimulationsanlage“ und im Brandübungscontainer in Stockstadt werden den Lehrgang abrunden.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung sagen wir aber bereits heute an die Teilnehmer:

FF Schöllkrippen    Weller Christian

FF Großostheim     Zehnder Florian

FF Wenigumstadt   Fetzer Christian

FF Albstadt             Feineis Jan

FF Westerngrund   Gerber Dennis

FF Westerngrund   Weis Julian

FF Westerngrund   Rosenberger Louis

FF Westerngrund   Hase Kevin

WF Sappi               Schwab Florian

FF Kahl                  Schmidtke Tony

FF Daxberg            Schüßler Thomas

FF Laufach             Franz Johannes

FF Laufach             Bachmann Farino

FF Bessenbach      Janz Fabian

FF Wiesen              Staab Johannes

FF Wiesen              Wittassek Björn

FF Hösbach-Bhf.    Weineck Philipp

FF Feldkahl-Rott.    Hein Christian

FF Feldkahl-Rott.    Pfarrer Benjamin

FF Feldkahl-Rott.    Schäfer Christoph

FF Königshofen       Klauder Alexander

FF Königshofen       Rustige Felix

FF Königshofen       Fischer Felix

Unter der Verantwortung von Fach-KBM Peter Schmitt, dem Leiter des Atemschutzzentrums, Oliver Jäger und mit Verstärkung durch viele Helfer der Feuerwehr Goldbach wurde in gewohnt guter Qualität das Wissen vermittelt.

Auf dem Bild sind die Absolventen mit einem Teil der Ausbilder zu sehen.

180128 ATL 1 2018 10

Anbei finden Sie den DFV-Newsletter 1/2018 mit folgenden Themen:

- DFV-Terminkalender 2018

- Projekt „MENSCH Feuerwehr“ treibt Vielfalt voran

- Trauer um DFV-Ehrenmitglied Fritz Meyer

- Notruf 112: Über Soziale Medien kommt keine Hilfe!

- Helfende Hand: Feuerwehrprojekte ausgezeichnet

- Normenportal Feuerwehrwesen: Regelungen online einsehen

- UNHCR besucht Freiwillige Feuerwehr in Brandenburg

- DFV-Service: GEMA-Rabatt für Feuerwehren

Aus den Ländern:

- Jubiläumsbuch des LFV Baden-Württemberg

Aus dem Versandhaus des DFV:

- Jetzt wieder erhältlich: DJF-Dienstbuch

DFV_Newsletter_01-2018.pdf

Nachdem es in den letzten Wochen viel E-Mail-Verkehr bezüglich der freien Lehrgangsplätze gab, haben sich die staatlichen Feuerwehrschulen Bayerns entschlossen ab sofort wieder die freien Lehrgangsplätze an den Schulen durch LEGA (http://www.sfs.bayern.de) zu veröffentlichen.

Die Buchung der Plätze erfolgt auf bekannten Weg bei den Ansprechpartner der Lehrgangsverwaltung (KBR Ostheimer oder KBM Rollmann).

In unserem holzbefeuerten Brandübungscontainer in Stockstadt sind an folgenden Terminen jeweils noch 10 Ausbildungsplätze frei:

23. März 2018 und

23. Juli 2018

Bitte nutzt diese sehr gute Ausbildungsmöglichkeit, die wir hier für unsere Feuerwehren anbieten.

Die Brandmeldeanlage des Hotel Seminar- und Tagungszentrum Rückersbach in Johannesberg-Rückersbach, Kolpingstraße 1 wurde am 29.01.2018 mit der ÜE 2112 auf die Brandmeldeempfangseinrichtung der ILS Bayer. Untermain aufgeschaltet.

Die bisherige Belegung unserer Übungsanlage im Atemschutzzentrum in Goldbach mit den turnusmäßigen Belastungsübungen für Atemschutzgeräteträger ist sehr ineffizient und mit hohen Personalkosten verbunden.

Es wurden bisher über das ganze Jahr sehr viele abendliche Termine für Belastungsübungen angeboten, die aber von den Feuerwehren nicht im gewünschten Umfang genutzt wurden. Es kam trotz unserer kompletten Personalvorhaltung zum Ausfall ganzer Termine und zu vielen Übungsabenden mit zu geringer Teilnehmerzahl.

Ein weiteres Problem bei ganzjähriger Personalvorhaltung ist, dass viele Terminwünsche der Feuerwehren ins letzte Drittel des Jahres fallen und es dadurch zu keiner gleichmäßigen Auslastung der Übungsanlage innerhalb eines Jahres kommt.

Aus wirtschaftlichen Überlegungen des Landkreises muss die bisherige Praxis bei der Buchung der Belastungsübungen geändert werden.

Es sind für 2018 ausreichend Termine für die Belastungsübungen für die Atemschutzgeräteträger geplant. Es besteht jetzt noch für ca. vier Wochen die Möglichkeit über das Buchungssystem Belastungsübungen frei zu buchen. Ab dem 01. März 2018 werden die restlichen Plätze den Feuerwehren gemäß ihrer Anzahl von Atemschutzgeräteträgern zugewiesen.

Für 2019 wird dann in gleicher Weise verfahren und die Plätze ab Dezember 2018 zur freien Buchung bis zum 15.01.2019 frei gegeben. Danach erfolgt erneut die Zuteilung für 2019.

Wir hoffen, dass die Mischung aus temporärer freier Buchung und anschließender Zuteilung allen Bedürfnissen gerecht wird und zu einer effizienten Auslastung unserer Übungsanlagen führt.

Die neben den Werkstattarbeiten frei werdenden Kapazitäten, insbesondere des hauptamtlichen Personals des Atemschutzzentrums, werden für weitere Schulungen und Übungen in den Übungsanlagen den Feuerwehren zur Verfügung gestellt. Die Angebote erfolgen ab März dieses Jahres über die Gebiets-KBM.

Nachdem bereits im letzten Jahr der Gemeinderat des Marktes Mömbris der Gründung von Kinderfeuerwehren als Bestandteil der jeweiligen Freiwilligen Feuerwehr zugestimmt hat, haben bei der FF Hohl seit Oktober 2017 probeweise Kinderfeuerwehr-Übungen bzw. -Treffen stattgefunden. Am Sonntag, den 28.01.2018 wurde nun von der Feuerwehr Hohl offiziell die Kinderfeuerwehr Hohl „Feuer-Kids“ gegründet.

In einer kleinen Feierstunde brachten Vorsitzender Daniel Heininger und Kommandant Uwe Waldschmitt ihre Freude zum Ausdruck, dass nun auch Kinder ab 6 Jahren an die Feuerwehr herangeführt werden können. Spaß, Spiel und Gemeinschaftsgefühl sollen im Mittelpunkt stehen, aber auch die Themen der Feuerwehr sollen bei den Treffen der Kinderfeuerwehr vermittelt werden.

Der stellvertretende Bürgermeister Robert Brückner und der Fachbereichsleiter „Kinderfeuerwehr“ im Kreisfeuerwehrverband Aschaffenburg Volker Hock überbrachten ihre Grüße und guten Wünsche. Die Kinder bekamen als kleines Geschenk ihre T-Shirts mit dem Feuer-Kids-Logo überreicht. Auch Warnwesten stehen zukünftig zur Verfügung, damit bei gemeinsamen Unternehmungen die Kinder besser zu erkennen sind.

Im Anschluss tobten sich die Kinder bei ein paar Spielen noch so richtig aus, welche von den Betreuern Alicia Pfeifer, Annalena Pfeifer und Uwe Waldschmitt vorbereitet wurden.

Die Feuerwehr Hohl freut sich sehr über die neuen Mitglieder und wird ihr Bestes tun, dass sich die Kids wohlfühlen und Spaß bei der Feuerwehr haben.

KF Hohl 2018

Am 28.01.2018 wurde auf einer Dienstversammlung der FF Rückersbach Jochen Muckenschnabl als Kommandant für weitere sechs Jahre wiedergewählt.

Kinderfeuerwehren im Landkreis Aschaffenburg werden immer stärker

Zum jährlichen Infoabend für Betreuerinnen und Betreuer der Kinderfeuerwehren im Landkreis Aschaffenburg lud das Fachreferat am  Mittwoch, den 24. Januar 2018 alle Interessierten in das neue Feuerwehr-Gerätehaus nach Karlstein ein. So konnte Fachreferatsleiter Volker Hock insgesamt 45 Teilnehmer aus 21 Feuerwehren begrüßen. Zu Beginn ergriff Andreas Emge das Wort und begrüßte als Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Karlstein alle herzlich.

Anschließen übernahm wieder Volker Hock die Leitung des Abends und ging auf die aktuelle Situation und Zahlen im Bereich Kinderfeuerwehren ein. So gibt es im Moment 34 Kinderfeuerwehren im Landkreis Aschaffenburg, was fast 50% der Kinderfeuerwehren in Unterfranken sind. Erfreulicherweise zeichnet sich ab, dass auch weiterhin Kindergruppen in Planung sind! Von diesen 34 Kindergruppen sind mittlerweile 27 davon nach der Änderung des Bayerischen Feuerwehrgesetzes zum 01. Juli 2018 in die gemeindliche Einrichtung „Freiwillige Feuerwehr“ eingegliedert.

Beim anschließenden Rückblick auf das Jahr 2017 wurden alle Veranstaltungen und Aktivitäten erläutert: So fand am 24. Januar 2017 in Michelbach der Infoabend für das Jahr 2017 statt. Am 11. März bot das Fachreferat wieder ein Grundseminar für neue Betreuer einer Kinderfeuerwehr in Großostheim an. Eine ganz neue Fortbildung, welche ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Aschaffenburg war, hatte den Titel „Umgang mit schwierigen Kindern/Gruppen“ welche am 13. Mai in der Feuerwache Großostheim angeboten wurde. Da die Brandschutzerziehung einen hohen Stellenwert in der Arbeit einer Kinderfeuerwehr einnimmt, war dies das Thema einer Fortbildung am 30. September 2017 im Feuerwehrgerätehaus Mainaschaff.

Ein Höhepunkt im abgelaufenen Jahr war wieder der Kinotag für die Kinderfeuerwehren des Landkreises Aschaffenburg am 04. November im Casino-Kino mit einer Rekordbeteiligung von 192 Kindern.

Zum Abschluss des Jahres wurde in einer Samstags-Nachmittagsschulung am 11. November den Betreuerinnen von Kindergruppen, die keine Feuerwehrausbildung haben, die Feuerwehr in allen Bereichen näher zu bringen. So ging es zum Beispiel um den Aufbau und Struktur einer Feuerwehr oder u die rechtlichen Grundlagen.

Um Kontakte zu Pflegen und auch neue Ideen zu sammeln unternahmen die Mitglieder des Fachreferates zwei Ausflüge. Dies waren jeweils zu den Kreis-Kinderfeuerwehrtagen nach Wickendorf im Landkreis Kronach und nach Klein-Umstadt im Nachbarlandkreis Darmstadt/Dieburg.

Sehr positiv überrascht war Volker Hock über die Anzahl der Ausleihungen der beiden, durch den Kreisfeuerwehrverband Aschaffenburg beschafften und in Großostheim und Michelbach stationierten Werbesätze. Insgesamt wurden sie 23 mal von den einzelnen Feuerwehren genutzt.

Das Fachreferat Kinderfeuerwehr traf sich in 2017 zu vier Sitzungen.

Im zweiten großen Block des Abends gab Volker Hock einen Ausblick auf das noch junge Jahr 2018.

An erster Stelle steht der Infoabend, welcher heute Abend statt findet. Auf Anregung der Kinderfeuerwehr Kahl/Main findet am Samstag, den 17. Februar in der Zeit von 15:00 bis 18:00 Uhr im Gerätehaus der Feuerwehr Kahl/Main ein offener Gedankenaustausch bei Kaffee und Kuchen statt. Eingeladen sind alle die sich rund um das Thema Kinderfeuerwehren interessieren. Am Samstag, den 10. März folgt wieder ein Grundseminar für neue Betreuer einer Kinderfeuerwehr. Hier werden wieder grundlegende Themen rund um die Kinderfeuerwehr angesprochen.

Das größte Event findet am Samstag, den 21. Juli 2018 statt. Zum ersten Kreis-Kinderfeuerwehrtag werden alle Kinderfeuerwehren aus unserem Landkreis, aus den Nachbarlandkreisen aber auch alle Kinder aus nah und fern mit ihren Eltern nach Großostheim eingeladen. In Verbindung mit dem 150jährigen Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Markt Großostheim findet ein großes Spiel- und Spaßfest im Bereich des Festplatzes an der Welzbachhalle statt. Hierfür wird jede helfende Hand zum Betreuen der einzelnen Spielstationen gebraucht. Es wäre super, wenn sich noch einige Helfer aus den Landkreisfeuerwehren bei Volker Hock melden würden! Die Spiele werden gestellt. Je mehr Helfer sich bereit erklären, desto mehr Spaß und Action können die Kinder haben! Wir brauchen eure Hilfe!

Das nächste Highlight wird das alle zwei Jahre statt findete Wochenend-Seminar im Schullandheim Hobbach vom 21. bis 23. September 2018. Hier sind die Unterrichtsblöcke bereits belegt und auf Vorschlag aus den Betreuerinnen und Betreuern wird ein letztes Thema aufgegriffen und nun versucht einen Referenten zu gewinnen. Wie beim letzten Mal auch, ist die Teilnehmerzahl aufgrund der örtlichen Gegebenheiten auf 30 Teilnehmer begrenzt!

Da im letzten Jahr beim Kinotag der Kinderfeuerwehren das Casino-Kino Aschaffenburg durch die enorme Zahl von Kindern mit ihren Betreuern an ihr Leistungsgrenze kam, wurde durch das Fachreferat mit den Verantwortlichen des Casino eine Lösung gesucht und gefunden. So wird es in diesem Jahr zwei Termine (Samstag, den 10. November und Samstag, den 17. November 2018) geben. An beiden Tagen beginnt die Vorstellung jeweils um 11:00 Uhr und es läuft auch der gleiche Film.

Zum Abschluss wurden noch ein paar allgemeine Informationen genannt. Volker Hock dankte allen beim Schlusswort für ihre gute Arbeit in den Kinderfeuerwehren und wünschte allen noch einen guten Nachhause Weg.

Ein herzliches Dankschön an die Freiwillige Feuerwehr Karlstein für die tolle Gastfreundschaft und Unterstützung! Wer wollte, konnte nach Ende des Infoabends noch an einer Führung durch das neu gebaute Gerätehaus teilnehmen.

Am 27.01.2018 wurde auf einer Dienstversammlung der FF Königshofen Joachim Schickling für weitere 6 Jahre zum Stellvertretenden Kommandanten gewählt.

Treffen der Jugendsprecher

Am Samstag den 03.02.2017 sind alle Jugendsprecher des Landkreises herzlich zu einem Erfahrungsaustausch eingeladen. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr im Atemschutzzentrum in Goldbach. Ein gemeinsamer Besuch im Bowlincenter Aschaffenburg rundet die Veranstaltung ab. Ich bitte die Jugendwarte den Fahrdienst für die Jugendsprecher nach Goldbach zu organisieren. Und die Jugendsprecher um 16.30 Uhr in Aschaffenburg am Bowlingcenter, Luitpoldstraße 9 wieder abzuholen. Der Transport von Goldbach nach Aschaffenburg wird organisiert.


Zweite Jugendwartversammlung 2018

Die zweite Jugendwartvesammlung 2018 findet am 10.07.2018 um 19:30 Uhr im neuen Feuerwehrhaus Karlstein statt.

Kreisjugendfeuerwehrzeltlager
Das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager 2018 findet vom Donnerstag den 23.08. bis Sonntag den 26.08. 2018 in Karlstein statt.  Bitte gebt die Termin auch innerhalb eurer Feuerwehr weiter. Ein genaues Programm wird rechtzeitig mit dem Zeltlagerrundschreiben zugesandt.

Am 25.01.2018 wurden auf einer Dienstversammlung der FF Mainaschaff Kommandant Matthias Grimm und der Stellvertretende Kommandant Christoph Schöffel für weitere sechs Jahre wieder gewählt.

In der Lehrgangsverwaltung ist der Lehrgang angelegt und kann ab Freitag, den 26.01.18 ab 18:00 Uhr gebucht werden.

Einladung Lehrgang MPG B 2018 Seite 1

Einladung Lehrgang MPG B 2018 Seite 2

Heute Abend um 19.00 Uhr läuft im Bayerischen Fernsehen der Beitrag "Rettungskräfte fordern mehr Respekt"

in der Sendung "Stationen" unter Beteiligung Waldaschaffer Feuerwehrleute.

Es gibt dazu auch eine Online-Seite:

http://www.br.de/themen/religion/rettungskraefte-fordern-mehr-respekt-von-gaffern-100.html

und hier der Link zur Online-Mediathek des Bayerischen Rundfunks:

https://www.br.de/mediathek/video/gaff-nicht-rettungskraefte-fordern-mehr-respekt-av:5a688a50ee9ee1001c60ffa3

Für die Ausbildung/Fortbildung von Maschinisten zu dem Thema "Umgang mit Seilwinden" am 15.06.2018 und 16.06.2018 sind wieder einige Plätze frei geworden. Anmeldungen bitte über das Online-Portal.