„Helfen ist Ehrensache – Mit Feuer und Flamme für Mainaschaff“ Besser als mit diesem Motto hätte man das Jubiläumsjahr 2015 nicht beschreiben können.

Mit diesen Worten begrüßte der 1. Vorsitzende Matthias Zschirpe neben Bürgermeister Horst Engler , dem Ehrenvorsitzenden Georg Bischof sowie den beiden Ehrenkommandanten Anton Bischof und Gregor Welzbacher die versammelten Vereinsmitglieder.

Matthias Zschirpe erinnerte an den Neujahrsempfang in der Maintalhalle, bei dem in einem aus mehreren Akten bestehenden Bühnenstück den Anwesenden die Entwicklung der Freiw. Feuerwehr Mainaschaff dargestellt wurde. Dies war der offizielle Auftakt zum Jubiläumsjahr.

Dass in Mainaschaff sehr gute Jugendarbeit betrieben wird, wurde am Faschingssonntag deutlich, als die Kinder – und Jugendfeuerwehr mit ihrem selbst erstellten Mottowagen als Löschschlümpfe am Aschaffenburger Faschingszug teilnahmen.

Den Höhepunkt gab es vom 13. bis 15. Juni als auf dem Festplatz am Main das große Jubiläumsfest gefeiert wurde.

Zschirpe bedankte sich noch einmal bei Allen die zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Besonders bei den vielen Mainaschaffer Ortsvereinen und Gruppierungen für ihre Mithilfe. Auch ohne einen Vereinsring gibt es in Mainaschaff ein tolles Miteinander unter den Vereinen, stellte er fest.

Im Anschluss erinnerte er noch einmal an den erstmaligen Herbstball und den anschließenden Kinoabend in der Maintalhalle.

Trotz des Jubiläumsjahres kam das kameradschaftliche Vereinsjahr nicht zu kurz. Der Vorsitzende erinnerte an verschiedene Veranstaltungen wie:

Den Kameradschaftsabend in den Maintalstuben, den Osterspaziergang zur Almhütte, den gemeinsamen Florianstag in Stockstadt, den Grillabend am Feuerwehrgerätehaus, den Vereinsausflug nach Speyer, die Weihnachtsfeier in den Maintalstuben, den Nikolausabend in der Floriansstube und an den Besuch des Weihnachtsmarktes in Heilbronn.

Außerdem wurden verschiedene Feste der Feuerwehrkameraden im Landkreis und Feste in der Ortsgemeinschaft besucht.

Die Vorstandschaft traf sich elfmal zu Sitzungen, die alle von der Schriftführerin protokolliert wurden. Nach sieben Jahren beendete Tina Kuhn nun auf eigenen Wunsch diese Tätigkeit. Vorsitzender Zschirpe bedankte sich bei ihr mit einem Blumenstrauß.

Zu ihrem Nachfolger wählte die Versammlung einstimmig Riccardo Martino.

Matthias Zschirpe erinnerte auch daran, dass mit einer starken Abordnung unser Kleinostheimer Feuerwehrkamerad Johannes Allig, der leider bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam, auf seinem letzten irdischen Weg begleitet wurde.

Zum Abschluss seines Berichtes bedankte sich M. Zschirpe bei allen, die im vergangenen Jahr den Verein unterstützten.

Zum letzten Mal berichtete im Anschluss Schriftführerin Tina Kuhn in eindrucksvoller Art und Weise von den einzelnen Aktivitäten im abgelaufenen Vereinsjahr.

Melanie Bayer trug den Jahresbericht der Mainaschaffer Kinderfeuerwehr vor.

So konnten die vier Mädchen und 12 Jungs viele schöne Stunden im und am Feuerwehrgerätehaus verbringen. Gemeinsame alljährliche Faschingsfeier oder gruselige Halloweenparty – für alles waren die Kids zu begeistern. Aber auch im Bereich der Brandschutzerziehung gab es viel Aufregendes zu erleben. Die Wasserversorgung für die Feuerwehr kennenzulernen war bestimmt genau so interessant wie die Gerätschaften auf einem Feuerwehrfahrzeug anzusehen und zu lernen wie man einen Notruf richtig absetzt.

Die Kinder freuen sich schon auf den 25. September wenn das 20 –jährige Bestehen der Kinderfeuerwehr Mainaschaff bei einem Tag der offenen Türe gefeiert werden kann.

Über die Einnahmen und Ausgaben im Jubiläumsjahr berichtete Kassiererin Andrea Grimm. Da die Kassenrevisoren Hildegard Kiefer und Hans-Dieter Metz ihr eine einwandfreie Kassenführung bescheinigten, stimmten die stimmberechtigten Vereinsmitglieder einstimmig für ihre Entlastung ab.

Um der aktuellen Rechtsprechung zu entsprechen, wurde die geänderte Vereinssatzung von Andrea Grimm der Versammlung vorgestellt, bevor auch diese verabschiedet wurde.

Danach gab der Vorsitzende Matthias Zschirpe noch einige Vereinstermine bekannt und beendete die Jahreshauptversammlung.

Joachim Taupp
FF Mainaschaff
Öffentlichkeitsarbeit

18 Februar 2016, 19:15