Liebe Leserinnen und Leser,   


das schreckliche Zugunglück bei Bad Aibling hat uns alle erschüttert. Es handelt sich um einen der schwersten Zugunfälle in der Geschichte Bayerns. Wir werden alles unternehmen, um den Unfallhergang und die Ursache restlos aufzuklären. Unsere Gedanken sind bei     den Toten, Verletzten und deren Angehörigen.

   

Unser besonderer Dank geht an die knapp 700 Einsatzkräfte, die vor Ort Unglaubliches bei der Menschenrettung geleistet haben. In kürzester Zeit haben die Kolleginnen und Kollegen unter schwierigsten Bedingungen den Rettungseinsatz organisiert, viele davon     ehrenamtlich. Auch aus dem österreichischen Nachbarland Tirol kam Unterstützung. Hierfür ein herzliches Vergelt's Gott!

   
 
                     
     Mit besten Grüßen
    Ihr
   

   
    Joachim Herrmann,     MdL
    Staatsminister
   
   
    Ihr
   

   
   
Gerhard Eck, MdL
    Staatssekretär
   
 
                 
    
   
   
 
                 
     UNSERE THEMEN    
                     
           

25 Jahre Notruf 112

Seit dem 11.2.1991 gibt es die europaweite Notrufnummer 112 - und damit seit mittlerweile 25 Jahren. Sie ist ein echtes Erfolgsmodell. Gerade im Notfall kommt es darauf an, schnell     Hilfe zu rufen und die richtigen Angaben zu machen. Unter www.notruf112.bayern.de finden Sie zahlreiche Informationen, wie Sie sich im Notfall richtig verhalten und was in den Integrierten Leitstellen mit Ihrem Notruf geschieht. Außerdem können Sie Aufkleber, Plakate und andere Werbemedien bestellen, um die Menschen, die Ihnen wichtig sind, auf die Notrufnummer 112 hinzuweisen. Helfen Sie mit, die einheitliche Notrufnummer für Rettungsdienst und Feuerwehr noch bekannter zu machen!

   

    »     www.notruf112.bayern.de

   
 
                 
         
                     
           

Nachwuchskampagne der Bayerischen Polizei

Innenminister Joachim Herrmann hat den Startschuss für eine große Werbekampagne der Bayerischen Polizei gegeben. Unter dem Motto 'Mit Sicherheit Anders' sollen jungen Menschen die Vielseitigkeit und die hervorragenden Perspektiven des Polizeiberufs näher gebracht werden. Aufwändig produzierte Kino-Clips werden in den kommenden Wochen bayernweit gezeigt. Für Interessierte bietet die neue Karrierewebsite der Bayerischen Polizei alle wichtigen Informationen und spannende Videos. Besonders authentisch: Bei der Nachwuchswerbekampagne setzt die Bayerische Polizei nicht auf professionelle Models, sondern auf echte Kolleginnen und Kollegen.

   


    » mehr
    » www.mit-sicherheit-anders.de

   
 
                 
         
                     
           

'Zusammenhalt durch Teilhabe' - Modellprojekte gesucht

   

Verbände und Vereine stehen vor der Herausforderung, Menschen mit Asylstatus und Menschen mit     Migrationshintergrund verstärkt in ihre Arbeit einzubeziehen. Ab sofort können im Bundesprogramm 'Zusammenhalt durch Teilhabe' Anträge zur Förderung von Modellprojekten zum Thema 'Konzepte, Methoden und Instrumente des interkulturellen Lernens in Verbänden und Vereinen' eingereicht werden. Gegenstand der Förderung ist die partizipative Entwicklung und Erprobung von Maßnahmen, Methoden und Instrumenten des interkulturellen Lernens für die Sport, Feuerwehr-, und THW-Verbände beziehungsweise Hilfsorganisationen.

   


    » Weitere Informationen

   
 
                 
         
                     
           

Nachwuchsgewinnung: Wahlfach Feuerwehr

   

Die Freiwillige Feuerwehr Diedorf hat in Kooperation mit dem örtlichen Gymnasium das Wahlfach 'Feuerwehr mit     Erste-Hilfe-Grundlagen' erstellt. Zusammen mit einer betreuenden Lehrkraft wird ein zu Schuljahresbeginn festgelegter 14-tägiger Übungs- und Ausbildungsplan     umgesetzt. Weitere gelungene Ideen zur Nachwuchsgewinnung finden Sie auf www.nachwuchs112.bayern.de.

   


    » mehr
    »     Freiwillige Feuerwehr Diedorf
    »     www.nachwuchs112.bayern.de

   
 
11 Februar 2016, 13:09