Liebe Leserinnen und Leser,

   

heute informieren wir Sie über die     Fortschritte bei der Einführung des digitalen BOS-Funks. Außerdem stellen wir Ihnen ein Merkblatt zum Brandschutz in Flüchtlingsunterkünften sowie den 'Stillen Hugo' des THW Coburg vor.

   
 
                     
     Mit besten Grüßen
    Ihr
   

   
    Joachim Herrmann,     MdL
    Staatsminister
   
   
    Ihr
   

   
   
Gerhard Eck, MdL
    Staatssekretär
   
 
                 
      
                 
     UNSERE THEMEN    
                     
           

Digitaler Einsatzfunk seit Ende 2015 flächendeckend verfügbar

   

In Bayern wurde das Netz für den Digitalfunk BOS Ende 2015 flächendeckend in Betrieb genommen und steht seit   Anfang 2016 allen bayerischen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) zur Verfügung. Das bayerische Netz umfasst knapp 900 Basisstationen und damit ein Fünftel der bundesweit benötigten Standorte. Vor seine bislang größte Herausforderung stellte der G7-Gipfel 2015 in Elmau den Digitalfunk BOS. Dank des robusten und leistungsfähigen     TETRA-Funkstandards hat er sich auch unter Volllast sowie bei Unwetter mit Gewitter und Starkregen - wie schon bei Orkantief 'Niklas' Ende März 2015 - hervorragend bewährt.

   


    » mehr

   
 
                 
         
                     
           

Merkblatt zum Brandschutz für Flüchtlingsunterkünfte

   

Immer wieder kommt es zu Bränden in Flüchtlings- und Asylunterkünften. Die Brandursachen sind vielfältig. Der     Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft hat ein Merkblatt zum Brandschutz in Flüchtlingsunterkünften herausgegeben. Es informiert die Menschen, die aus unterschiedlichen Ländern nach Deutschland gekommen sind, über Brandschutz und über das richtige Verhalten im Brandfall - und das in fünf Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi. Es kann auf der Homepage des Landesfeuerwehrverbandes Bayern heruntergeladen werden.

   


    » Zum Merkblatt

   
 
                 
         
                     
           

Nachwuchsgewinnung: Der 'Stille Hugo'

   

Der THW-Ortsverband Coburg wirbt mit dem 'Stillen Hugo‘, um die Öffentlichkeit auf ein Engagement beim THW     aufmerksam zu machen. Der 'Stille Hugo' fährt bestückt mit Flyern im Schulbusverkehr oder sitzt vor Straßencafés und im Eingangsbereich von Schwimmbädern. Viele Jugendliche nutzen die Gelegenheit, um sich zu informieren oder fotografieren zu lassen. Weitere gelungene Ideen zur     Nachwuchsgewinnung finden Sie auf www.nachwuchs112.bayern.de.

   


    » Weitere Informationen
    »     THW-Ortsverband Coburg
    » www.nachwuchs112.bayern.de

   
 
26 Januar 2016, 18:34