Am Donnerstag, 05.10.17 um 17:59 Uhr wurde die Feuerwehr Waldaschaff zusammen mit der Feuerwehr Bessenbach zu einem Verkehrsunfall auf die BAB 3 alarmiert.

Noch während der Anfahrt bekamen die anrückenden Kräfte die Meldung, dass sich der Unfall im Bereich der Behelfsauffahrt bei Waldaschaff in Fahrtrichtung Würzburg ereignet haben soll. Nur einen kurzen Moment später konnte bereits bestätigt werden, dass sich die Unfallstelle kurz nach der Behelfsauffahrt befindet.
An der Einsatzstelle kümmerte sich der Rettungsdienst, welcher zuvor alarmiert war, bereits um die beiden verletzten Unfallbeteiligten, sodass sich die Feuerwehr auf die Sicherstellung des Brandschutzes, die Verkehrslenkung und Reinigung der Fahrbahnen konzentrieren konnte.

Die Autobahn war nach dem Verkehrsunfall komplett gesperrt. Nach ungefähr 30 Minuten konnte die linke Fahrbahn und nach circa einer weiteren Stunde konnten auch die anderen Fahrstreifen freigegeben werden.
Die Feuerwehr Waldaschaff war mit 22 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen an der Unfallstelle. Der Einsatz war nach zwei Stunden beendet.
Andre Ganz, FF Waldaschaff

2 01

1 01

3 01

4 01