Am Dienstag, 15.05.2018 wurde die Feuerwehr Mömbris und der zuständige Kreisbrandmeister Thorsten Trapp gegen 18:20 Uhr zu einem kleineren Gefahrguteinsatz alarmiert. Im Mömbriser Gewerbegebiet bemerkte ein Lkw-Fahrer an seinem Sattelzug eine auslaufende Flüssigkeit. Er reagierte sofort und rief über Notruf die Feuerwehr. Nach Lageerkundung, Feststellung der UN Nummer und Sicherstellung des Brandschutzes, wurde der Lkw mit Hilfe eines Gabelstaplers entladen, ein Leck an einem Eimer lokalisiert und die umweltgefährdende Flüssigkeit mit Chemikalienbinder aufgenommen. Des Weiteren stand 1 Trupp unter Atemschutz in Bereitschaft. Nach ca. 2,5 Std. Einsatzdauer wurde die Einsatzstelle an die Polizei bzw. den Lkw-Fahrer übergeben. Die Feuerwehr Mömbris war mit 18 Mann und 3 Fahrzeugen vor Ort.
Felix Geis
Pressesprecher Feuerwehr Mömbris

IMG 20180515 184735 01

IMG 20180515 184756 01

IMG 20180515 184807 01

IMG 20180515 184828 01