2. Meldung - Hösbach-Feldkahl – Großbrand „Am Hirtenhof“

Aktuell laufen die Nachlöscharbeiten auf Hochtouren.

Es sind zur Zeit über 220 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit 56 Fahrzeugen im Einsatz.

Mit mehreren Radladern und Bagger wird das Brandgut aus den teilweise eingestürzten Gebäuden heraus, auf einen Ablöschplatz gefahren.

Diese Arbeiten werden wahrscheinlich sich die ganze Nacht hinziehen.

Das Löschwasser wird mit mehreren Großtanklöschfahrzeugen an die Einsatzstelle gefahren. Von dort wird dieses über mehrere Leitungen in die einzelnen Einsatzabschnitte verteilt.

Der Bürgermeister des Marktes Hösbach, Herr Michael Baumann, befindet sich ebenfalls vor Ort.

Die Eisatzleitung obliegt dem Kreisbrandrat des Landkreises Aschaffenburg, Herr Karl-Heinz Ostheimer.

Mittlerweile wurden alle vier Lichtmastfahrzeuge-/anhänger aus dem Landkreis Aschaffenburg an die Einsatzstelle berufen, diese Leuchten diese großflächig aus.

Die Koordinierung erfolgt über die Unterstützungsgruppe Örtlicher Einsatzleiter (UG-ÖEL II) aus Glattbach.

Von Seiten des Sanitätsdienstes ist die Bereitschaft Sailauf mit fünf Personen im Einsatz.

Das THW stellt einen Fachberater. Die Verpflegung der gesamten Einsatzkräfte wird durch die Verpflegungskomponente aus Mömbris (Hohl/Rothengrund) durchgeführt.

Die Pressestelle vor Ort wird um 22:00 Uhr aufgelöst. Ab diesem Zeitpuntk steht der Pressesprecher nur noch telefonisch zur Verfügung, wird aber auch noch länger vor Ort erreichbar sein.

Zu späterer Zeit werden wir erneut informieren.

21 August 2015, 23:04