Am Sonntag morgen um 7.40 Uhr wurde die Feuerwehr Blankenbach und Kreisbrandinspektor Frank Wissel nach Blankenbach in die Bahnhofstrasse alarmiert.
Ein aufmerksamer Passant meldete an die ILS einen Ölfilm, der vom Bachlauf "Blankenbach" in der Bahnhofstraße in die Kahl mündete. Die zuerst eintreffenden Kräfte der FF Blankenbach unter der Leitung des stellvertretenden Kommandanten Tobias Weidenweber nahmen umgehend Sofortmaßnahmen mit einer Ölsperre aus Erde und Sandsäcken vor und verhinderten somit, dass das Öl in die Kahl gelangen konnte.
Weiterhin wurde sofort der Abrollbehälter Ölwehr des Landkreises - stationiert bei der Feuerwehr Goldbach - alarmiert, der weitere Gerätschaften zur Aufnahme von Öl auf Gewässern an die Einsatzstelle brachte.
Es wurden Ölschlängel auf die Blankenbach und die Kahl gelegt und somit konnte die weitere Ausbreitung des Öls verhindert werden.
Die FF Blankenbach war mit 10 Einsatzkräften und die FF Goldbach mit 9 Einsatzkräften und insgesamt 4 Fahrzeugen im Einsatz.
Weiterhin an der Einsatzstelle: Bürgermeister Matthias Müller aus Blankenbach, ein Vertreter des Wasserwirtschaftsamtes und die Polizei. Als Ursache wurde von der Polizei eine Reparaturwerkstatt ermittelt, bei der mehrere Fahrzeuge Öl aus dem Motorraum verloren und dieses Öl dann in die Blankenbach lief.
Einsatzdauer: 1,5 Stunden
 
Frank Wissel
Kreisbrandinspektor Landkreis Aschaffenburg
16 August 2015, 18:07