Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Zur alljährlichen Jugendwartfortbildung trafen sich rund 20 Jugendwarte und Betreuer aus dem gesamten Landkreis Aschaffenburg mit dem Kreisjugendfeuerwehrwart Georg Thoma und seinem Stellvertreter Benjamin Weidinger. Der Austragungsort war wie immer das im Nachbarlandkreis Miltenberg liegende Schullandheim in Hobbach. Nach dem Eintreffen suchten sich die Teilnehmer ein Zimmer und trafen sich anschließend im Seminarraum. Dort begann unser Kreisjugendfeuerwehrwart mit einer kurzen Begrüßung und stellte den Plan für die nächsten Tage vor. Anschließend bildete die Vorstellungsrunde den Seminareinstig. Hierzu war auch KBR Ostheimer vor Ort. Der Abend klang in gemütlicher Runde im Gewölbekeller aus. Das Programm sah Samstags unter anderem einen Vortrag von Tanja Berg, einer Referentin der Deutschen Jugendfeuerwehr, zum Thema Demokratie in der Jugendfeuerwehr vor. Ein weiterer Programmpunkt war ein Vortrag von KBI Hoffmann mit seinem Beitrag zu Planspielen in der Ausbildung der Jugendfeuerwehr. Verschiedene Gruppenarbeiten zu Themen wie Förderung der Jugendarbeit durch Gemeinden, Planung des nächsten Jugendfeuerwehrausflugs oder der Überlegung zu einer gemeinsamen Übung der Jugendfeuerwehren im Landkreis bildeten den Abschluss am Samstag. Aber auch die körperliche Betätigung sollte nicht zu kurz kommen weswegen am Sonntagvormittag eine Runde Geocaching vorgesehen war. Auch das 26. Jugendwartseminar in Hobbach war wieder ein Erfolg.

Es wäre schön wenn im nächsten Jahr die Teilnehmerzahlen wieder steigen würden und auch weitere neue Teilnehmer sich die Zeit für ihre Fortbildung im Interesse einer abwechslungsreichen und interessanten Jugendarbeit vor Ort nehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla