Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Nach dem Aufbau und Eröffnungstag wurde es für die Wettbewerbsgruppen heute zum ersten Mal ernst. Der Trainings-Durchlauf für den Landesentscheid im Bundeswettbewerb stand an. Allerdings wurden bereits hier schon die Zeiten gemessen, falls der eigentliche Wettbewerbsdurchlauf morgen wetterbedingt nicht stattfinden kann. Beim Landesentscheid des Bundeswettbewerbs mussten die Gruppen zwei Teile absolvieren. Der A-Teil beinhaltete den Aufbau eines Löschangriffs mit Hindernissen und das Anfertigen von Knoten. Während im B-Teil ein 400m Staffellauf mit verschiedenen Hindernissen. Dabei galt es verschiedene feuerwehrtechnische Basics aufzuzeigen. So zum Beispiel das Aufrollen eines C-Druckschlauches, das Anziehen der persönlichen Schutzausrüstung und Zielwurf mit der Feuerwehrleine. Während die Wettbewerbsgruppen im Stadion sportliche Höchstleistungen erbrachten, bereisten die Zeltlagerteilnehmer verschiedenste Ausflugsziele der Region. Diese Ausflüge wurden vorab von den Jugendwarten gebucht. Zu den begehrten Zielen zählten unter anderem die Besichtigungstouren der Feuerwehrschule Würzburg, der ILS Untermain, Main Echo Druckerei und BR Senderanlage Pfaffenberg. Auch verschiedene Aktionen wurden angeboten. So konnten die Jugendlichen unter anderem Bootstouren auf dem Main unternehmen, die Freibäder Rottenberg und Goldbach besuchen und das Atemschutzzentrum Goldbach hautnah erleben. Zeitgleich öffnete die Mitmachmeile um 10 Uhr im Busbahnhof ihre Tore. Die Besucher konnten sich hier verschiedene Feuerwehrfahrzeuge und Gerätschaften anschauen und erklären lassen. So zeigten zum Beispiel die Taucher der Stadt Aschaffenburg in einem Glascontainer ihr Vorgehen bei einem Einsatz unter Wasser. Außerdem konnten sich Mutige in Ihren Kletterkünsten beweisen oder ihr Können als Feuerwehrmann am Fire Trainer unter Beweis stellen. Auch für Jüngere war auf der Eventwiese einiges geboten: Große Hüpfburgen in Form eines Flugfeldlöschfahrzeuges mit einer breiten Rutsche, ein Hüpfburg-Turm zum Klettern sowie eine weitere Feuerwehrhüpfburg, die sich über mehrere Etagen erstreckte, waren dort aufgebaut. Auch Verhungern musste niemand. Durch Eis, Waffeln, Kuchen, Burger, Pizza, Bratwurst und kalte Getränke war die Versorgung für Jedermann gesichert.Unter den begeisterten Besucher befand sich auch Landrat Dr. Reuter. In diesem Rahmen übergab die Versicherungskammer Bayern sieben Wassersauger an Dr. Reuter und die Kreisbrandinspektoren Frank Wissel und Otto Hofmann.

Auch morgen freuen wir uns wieder auf zahlreiche Besucher, die die Gelegenheit nutzen die Attraktionen der Mitmachmeile von 10:00-14:00 Uhr selbst zu erleben.

Tim Dedio
Kreisjugendfeuerwehr Aschaffenburg

Bilder: https://drive.google.com/open?id=16pNZNdzDqMEnG3W4DRJqJd_cf4_0Cnnj

Video: https://youtu.be/iNNOWYKGyHs

DJI 0067

Nach zwei Jahren der Vorbereitung öffneten pünktlich um 8 Uhr die Tore zum Landesjugendfeuerwehrtag mit Landeszeltlager. Während die aus ganz Bayern angereisten Wettbewerbsteilnehmer ihr Quartier im Schulgebäude bezogen, begann für die Zeltlagerteilnehmer der Tag mit dem Aufbau ihrer Zelte. Insgesamt nehmen ca. 420 Teilnehmer am Zeltlager teil. Sogar Gruppen aus dem anderen Ende von Bayern sind extra angereist, um gemeinsam 25 Jahre Jugendfeuerwehr Bayern zu feiern. Die Wettbewerbsgruppen mit insgesamt ca. 320 Jugendlichen, die am Landesentscheid im Bundeswettbewerb der deutschen Jugendfeuerwehr teilnehmen, begannen direkt nach der Anreise mit dem Training auf dem Wettbewerbsgelände. Bei noch bestem Wetter wurde auf dem Zeltplatz bereits die Poolsaison eröffnet. Der ein oder andere landete auch unfreiwillig im kühlen Nass. Gegen Abend verköstigten die Feldküchen aus Stadt und Landkreis Aschaffenburg, sowie die Priska, die Teilnehmer mit leckerem Chili con Carne. So gestärkt ging es anschließend auf die Eventwiese zur offiziellen Eröffnung durch Landesjugendfeuerwehrwart Heinrich Scharf. Nach kurzen Grußworten von Herrn Landrat Dr. Reuter und Frau Digitalministerin Judith Gerlach gab Kreisjugendwart Georg Thoma das Zeichen „Musik ab“. So feierten die 740 Jugendlichen bei Live Musik von Melibokus, alkoholfreien Cocktails und abschließendem Feuerwerk, den Beginn von hoffentlich drei geilen Tagen.  Währenddessen empfing Landrat Dr. Reuter in der Aula des Schulzentrums Hösbach die Ehrengäste. Passend dazu wurden in diesem Rahmen auch KBM Thilo Happ und Benjamin Weidinger mit dem Bewerterabzeichen in Bronze, sowie Petra Schulte in Gold für ihre Verdienste um das Wettbewerbswesen geehrt. Außerdem wurde KBM Georg Thoma die Medaille der Landesjugendleitung verliehen. Auch KBI Frank Wissel wurde mit der Ehrennadel der JF Bayern in Silber überrascht. Auch freute sich die Kreisjugendfeuerwehr Aschaffenburg über eine Spende in Höhe von 2500€ der Sparkasse Aschaffenburg Alzenau, die von Georg Thoma freudig angenommen wurde. Trotz des kurzzeitigen Starkregens blieben alle gut gelaunt sowohl auf dem Konzert als auch danach für den restlichen Abend auf dem Zeltplatz. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an alle Geehrten, herzlichen Dank schonmal an alle Helfer für dieses riesen Event. Auf hoffentlich gutes Wetter, viele neue Kontakte und ne geile Zeit für euch hier in Hösbach!

Tim Dedio
Kreisjugendfeuerwehr Aschaffenburg

Bilder: https://drive.google.com/open?id=1xbcGw80xXap209rWsXQjeUl37YMkCQSM

Video: https://youtu.be/vAznVSf4bzA

DJI 0003

Werte Kameradinnen und Kameraden,

Dank der Kooperation mit der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. ist es der JUGENDFEUERWEHR BAYERN möglich, im Herbst 2019 zwei weitere kostenlose Trainings für Führungskräfte und sonstige Verantwortungsträger in der Jugendfeuerwehr anzubieten. Die Trainings werden vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw e. V.) mit Annette Geiger durchgeführt.

Von 12.-13.10.2019 findet das Seminar „Jugendfeuerwehr-Gruppen begleiten und leiten“ und von 08.-09.11.2019 das Seminar „Ehrenamt, Job, Familie, Freunde – alles unter einem Hut? Das Leben in Balance halten und eigene Ressourcen schonen.“ statt

Jugendfeuerwehr-Gruppen begleiten und leiten

Seminarinhalte:

  • Gruppendynamik verstehen
  • Arbeit in und mit Gruppen
  • Wirksam kommunizieren
  • Wissen wirksam vermitteln
  • Konfliktmanagement
  • Den guten Rahmen schaffen
  • Erfahrungsaustausch und Vernetzung

Termin: Samstag, 12.10.2019, 11:00 Uhr bis Sonntag, 13.10.2019, 15:00 Uhr

Zielgruppe: Führungskräfte in der Jugendfeuerwehr Bayern; Aktive Jugendwarte sowie deren Stellvertreter/-innen

Ort: Hotel zur Krone, Hauptstraße 20, 92339 Beilngries

Kosten: Die Kosten für Seminar, Unterbringung und Verpflegung an den beiden Seminartagen werden übernommen (ohne Getränke und sonstige Kosten wie Telefon, Parkgebühren etc.). Reisekosten sind von den Teilnehmern/-innen selbst zu tragen.

Anmeldung und weitere Informationen: https://jf-bayern.de/cms/index.php/veranstaltungen/aktuelle-veranstaltung/644-fuehrungskraefteseminar-jugendfeuerwehr-gruppen-begleiten-und-leiten

Ehrenamt, Job, Familie, Freunde – alles unter einem Hut? - Das Leben in Balance halten und eigene Ressourcen schonen.

Seminarinhalte:

  • Das Modell der Lebens-Balance
  • Lebensbereiche in Balance bringen: Ansatzpunkte & Strategien
  • Stressfaktoren ermitteln und den guten Umgang damit finden
  • Gutes Zeit- bzw. Selbstmanagement umsetzen
  • Gelassenheit und Engagement verbinden, Resilienz stärken

Termin: Freitag, 08.11.2019 17:00 Uhr bis Samstag, 09.11.2019 16:00 Uhr

Zielgruppe: Jugendwarte, Führungskräfte und sonstige Verantwortungsträger in der bayerischen Jugendfeuerwehr

Ort: ABG Tagungszentrum Beilngries / Altmühltal, Leising 16, 92339 Beilngries

Kosten: Die Kosten für Seminar, Unterbringung und Verpflegung an den beiden Seminartagen werden übernommen (ohne Getränke und sonstige Kosten wie Telefon, Parkgebühren etc.). Reisekosten sind von den Teilnehmern/-innen selbst zu tragen.

Anmeldung und weitere Informationen: https://jf-bayern.de/cms/index.php/veranstaltungen/aktuelle-veranstaltung/645-fuehrungskraefteseminar-ehrenamt-job-familie-freunde-alles-unter-einem-hut

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Landes-Jugendleitung

Heinrich Scharf M.A.

Landes-Jugendfeuerwehrwart

JUGENDFEUERWEHR BAYERN

im LFV Bayern e.V.

Helmbergerstr.7, 92224 Amberg

Telefon: 09621 4898-12 (dl.)

Telefon: 09621 33781 (p.)

Telefon: 0160 43 63 214 (mobil)

Telefax: 09621 10 1379

email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.jf-bayern.de

 

Joomla templates by a4joomla