Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Im Downloadbereich unter MP-Feuer gibt es absofort die MP-Feuer Schulung sowie die Hinweise zur Einrichtung für den Jugendwart und den örtlichen Administrator zum herunterladen.

 

Link

 

Der alte PDF Jahresbericht wurde entfernt, der nächste Jahresbericht soll über MP-Feuer abgegeben werden.

Hallo zusammen,

„Laufen statt saufen“ heißt eine Aktion, die vor kurzem durch die JF Trendelburg-Deisel aus der Nähe von Hofgeismar (Nordhessen) ins Leben gerufen wurde.

Dabei handelt es sich um eine Gegenaktion zu umstrittenen Facebook - Wetten, bei der sich Jugendliche mit Alkohol (beim sogenannten Bier exen) übermäßig betrinken und anschließend andere per Video zum nachahmen nominieren.

Bei der Aktion „laufen statt saufen“ soll in Form einer Schnelligkeitsübung eine Schlauchleitung mit C-Druckschläuchen zusammengekuppelt werden.

Dabei werden immer weitere Jugendfeuerwehren / Kreisjugendfeuerwehren nominiert an der Aktion mitzumachen.

Die Kreisjugendfeuerwehr Fulda hat die Kreisjugendfeuerwehr Aschaffenburg letzte Woche so zum Mitmachen nominiert.

Hier das Nominierungsvideo aus dem Landkreis Fulda http://youtu.be/iRSGzdOe57g Wir möchten uns natürlich dieser Nominierung stellen planen eine große Aktion mit möglichst vielen Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Landkreis Aschaffenburg.

Die Aktion soll am Samstag, 12. April 2014 stattfinden und wir möchten alle Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Aschaffenburg zur größten Schnelligkeitsübung aufrufen.

Treffen 14.30 Uhr am Landkreis- Stadion, An der Maas, Hösbach (hier gibt es ebenfalls Parkmöglichkeiten für alle Teilnehmer und Zuschauer) Der Beginn der Aktion ist für 15.00 Uhr geplant.

Dauer ca. bis 16.30 Uhr

Vorgehensweise:

Alle teilnehmenden Jugendfeuerwehrmitglieder treten im vollständigen Jugendfeuerwehrschutzanzug an (JF- Bund-/Latzhose, JF-Jacke, JF- Schutzhelm, JF-Schutzhandschuhe und Sicherheitsschuhwerk).

Jeder Teilnehmer bringt aus seiner Feuerwehr ein C-Druckschlauch mit.

Die Schlauchleitung soll wie bei der Schnelligkeitsübung, der Leistungsspange, verlegt werden. Der erste Läufer rollt seinen Schlauch aus, übergibt das untere Ende dem Einheitsführer und läuft zum nächsten Läufer.

Der Einheitsführer kuppelt den Schlauch an einer Festkupplung an und kontrolliert, dass die Schlauchleitung gerade und ordnungsgemäß liegt.

Läufer 1 und 2 kuppeln die Schlauchleitungen zusammen und der Läufer 2 geht weiter zu Läufer 3 usw.. Bei dieser Aktion sollte bei jedem 8. Schlauch der Einheitsführer wechseln und die Kontrolle über die ausgelegte Schlauchleitung übernehmen. Hierbei soll „Jugendfeuerwehrübergreifend“ gekuppelt und gearbeitet werden, d. h. verschiedene Jugendfeuerwehren mit wenigen oder vielen Teilnehmern kuppeln zusammen die Schlauchleitung zu einer langen Schlauchförderstrecke.

Der gesamte Ablauf wird gefilmt, geschnitten und veröffentlicht.

Wir haben somit die Möglichkeit mit relativ geringen Mittel für unsere gute Jugendfeuerwehrarbeit zu werben, den Zusammenhalt der Gruppen und die Stellung unserer Jugendarbeit gegen übermäßigen Alkoholgenuss zu demonstrieren. Daher bitte ich um zahlreiche Teilnahme der Jugendfeuerwehren im Landkreis Aschaffenburg!

Hier einige Infos im Web zu dieser Aktion:

<http://www.lauffeuer-online.de/brandheiss/medien/neues/feuernews/laufen-sta

tt-saufen-462/>

http://www.lauffeuer-online.de/brandheiss/medien/neues/feuernews/laufen-stat

t-saufen-462/

<http://www.kjf-hofgeismar.de/index.php?id=209>

http://www.kjf-hofgeismar.de/index.php?id=209

<http://www.jf-hessen.de/d/aktuelles/meldungen/2014-02-11-Laufen-statt-saufe

n.php?navanchor>

http://www.jf-hessen.de/d/aktuelles/meldungen/2014-02-11-Laufen-statt-saufen

.php?navanchor=

Ich bitte alle Jugendfeuerwehrwarte ihre Jugendfeuerwehren zu informieren.

Um weiter Planen zu können, bitte ich um Rückmeldung der Stadt-/Gemeindejugendfeuerwehrwarte, welche Jugendfeuerwehren mit wie vielen Teilnehmern an der Aktion mitwirkt.

Rückmeldung bitte bis Mittwoch, 09.04.2014; 18.00 Uhr an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Betreff: -Laufen statt Saufen-, Name der Jugendfeuerwehr, Anzahl der Teilnehmer und Ansprechpartner für diesen Tag.

Bei Fragen stehe ich euch gern zur Verfügung und hoffe auf eure Unterstützung, und eine erfolgreiche Aktion!

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Georg Thoma

Kreisbrandmeister

Kreisjugendfeuerwehrwart

 

 

 

Am 29.03.2014 fand wie jedes Jahr im Frühling die „Aktion sauberer Landkreis“ statt. Auch dieses Jahr nahmen, wie jedes Jahr, wieder viele Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Aschaffenburg teil und halfen die Umwelt von Unrat aller Art zu befreien.

Insgesamt waren 248 Jugendliche und Betreuer am letzten Samstag unterwegs um unseren Landkreis zu säubern.

Die teilnehmenden Feuerwehren im Einzelnen waren:

Schöllkrippen, Wenighösbach, Königshofen, Kleinkahl, Hösbach, Albstadt, Großostheim, Mainaschaff, Wasserlos, Michelbach, Hörstein,

Mespelbrunn, Sailauf, Sommerkahl, Wiesen, Goldbach, Hofstädten, Rückersbach, Stockstadt, Krombach, Kahl, Johannesberg und Heimbuchenthal   

 

  

Joomla templates by a4joomla