Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

 

Anmeldungen für die Kanutour bitte verbindlich bis zum 28.03.2015 !!

 

Hier die Einladung mit den Details.

 

 

Zur diesjährigen Frühjahresversammlung der Feuerwehr- Jugendwarte in Mainaschaff trafen sich Jugendleiter von 38 Feuerwehren aus dem Landkreis Aschaffenburg. Neben einigen entschuldigten Vertretern fehlten aber leider auch die Jugendwarte aus mehreren Feuerwehren unentschuldigt.

In seinem Jahresbericht ging Kreisjugendfeuerwehrwart Georg Thoma auf die vielen Aktionen der Kreisjugendfeuerwehr im vergangenen Jahr ein. Ein Highlight war das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Waldaschaff mit rund 250 Teilnehmern. Erfreulich ist das die Mitgliederzahlen im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen sind. In den 58 Jugendgruppen im Landkreis leisten zum 31.12.2014 491 Jungen und 152 Mädchen im Alter von 12 bis 17 Jahren Dienst in der Jugendfeuerwehr. Beim Wissenstest im Oktober zeigten 279 Teilnehmer ihr Können in Theorie und Praxis in verschieden Stufen. Bei der Bayrischen Jugendleistungsprüfung ist mit nur 23 Teilnehmern aus sechs Feuerwehren jedoch noch jede Menge Potenzial vorhanden. Hier müssen die Jugendwarte die Ausbildung intensivieren da es sich um grundlegende Ausbildungsinhalte handelt. Die Jugendleistungsprüfung ist ein muss für jeden Feuerwehranwärter mahnte KJFW Georg Thoma an.

Nach einem positiven Kassenbricht erfolgte einstimmig die Entlastung des Kreisjugendfeuerwehrausschusses. Anschießend wurde der Haushaltsplan der Kreisjugendfeuerwehr für 2015 mit einem Volumen von rund 23.000,- Euro verabschiedet. Bei den folgenden Neuwahlen wurde die bisherige Kreisjugendfeuerwehrleitung wieder gewählt. Somit ist Georg Thoma, Schöllkrippen auf Vorschlag vom Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden, KBR Karl-Heinz Ostheimer weiterhin Kreisjugendfeuerwehrwart. Stellvertreter ist Benjamin Weidinger, Schimborn. Schriftführerin bleibt Eva Happ Heinrichsthal, Kreisjugendsprecherin Verena Thomas, Blankenbach und Kassenprüfer sind Marco Grünewald, Mömbris und Pascal Sternheimer aus Heigenbrücken. Die Kasse wird von Georg Thoma mit verwaltet. Den Wahlausschuss leitete Kreisbrandinspektor Frank Wissel.

Für 2015 sind wieder viele Aktionen seitens der Kreisjugendfeuerwehr geplant. So findet das traditionelle Kreisjugendfeuerwehrzeltlager im August in Kleinkahl statt. Im Mai gibt es eine Kanutour für die Jugendfeuerwehren auf der Saale. Im Oktober wird an sechs Standorten wieder der Wissenstest für Jugendfeuerwehren durchgeführt. Es findet auch wieder ein Fortbildungsseminar für Jugendleiter im November im Schullandheim Hobbach statt . Die Jugendfeuerwehrzeitung Florian 112 erscheint in diesem Jahr zum 25. Mal

 

 

 

Am 21.03.2015 findet wieder die jährliche Aktion: Sauberer Landkreis statt.

 

 

Rückmeldung bitte an Georg Thoma (Kreisjugendfeuerwehrwart)

Joomla templates by a4joomla