Aufgrund der seit Monaten in Unterfranken andauernden strukturellen Trockenheit und teilweise schon eingetretenen Dürre bei sehr langer Sonnenscheindauer von bis zu 14 Stunden ordnet die Regierung von Unterfranken hiermit im Einvernehmen mit dem regionalen Beauftragten der Bayerischen Forstverwaltung für die Waldbrandbekämpfung in Unterfranken von14.07.2018 bis 15.07.2018 die Luftbeobachtung unterfränkischen Wälder an.

Die Regierung von Unterfranken beurteilt, trotz des kleinen Zischentiefs mit geringem Niederschlag am Dienstag und Mittwoch für das kommende Wochenende insgesamt wieder eine hohe Waldbrandgefahr.