Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Pressemeldung der Freiwilligen Feuerwehr Glattbach vom 21.04.2019:

Zu einem ausgedehnten Flächenbrand am Ostersonntag den 21.04.2019 gegen 10:30 Uhr wurden die Feuerwehr Glattbach sowie die Feuerwehr Aschaffenburg alarmiert.

Im Bereich zwischen dem Kindergarten Storchennest (Elise-Oberle-Straße) und dem Hundeplatz Aschaffenburg war aus ungeklärter Ursache eine Fläche von ca. 1000 qm² eines Naturschutzgebietes in Brand geraten. Mit dem ersteintreffenden Löschfahrzeug der Feuerwehr Glattbach (HLF 20/16) und den mitgeführten 2000 Liter Wasser wurde zuerst versucht die Brandausbreitung zu stoppen. Zudem diente das Tanklöschfahrzeug (TLF 4000) und ein 6000 Liter Wasser fassender Tank der Feuerwehr Aschaffenburg als Wasserentnahmestelle für den Erstangriff.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde von der Straße Weihersgrund eine Löschwasserförderung über eine lange Schlauchstrecke von ca. 400 Metern zur Einsatzstelle verlegt. Insgesamt wurden während der Löschmaßnahmen schätzungsweise ca. 15.000 Liter Wasser über insgesamt zwei C-Strahlrohre sowie ein spezielles Waldbrand-Strahlrohr abgegeben, um den Brand zu löschen.

Von Seiten der Feuerwehr Glattbach waren insgesamt 23 Einsatzkräfte unter der Leitung des zweiten Kommandanten Christian Bernhard im Einsatz. Ebenso waren zwei Fahrzeuge der Polizei, ein Rettungswagen zur Absicherung der Einsatzkräfte und der diensthabende Kreisbrandinspektor Otto Hofmann (Waldaschaff) an der Einsatzstelle. Der Einsatz war nach gut zwei Stunden beendet.

Über die Schadensursache sowie den entstandenen Schaden kann die Feuerwehr Glattbach keine Angaben machen.

IMG 7296

IMG 7299

IMG 7305

IMG 7306

IMG 7308