Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Zu einem ungewöhnlichen und durchaus komplizierten Einsatz musste die Feuerwehr Dammbach am Freitag (06.09.2019) ausrücken. Ein Kind hatte sich auf dem Freigelände einer Kinderbetreuungseinrichtung in Dammbach mit dem Bein in einem Spielgerät verhakt.

Betreuungskräfte konnten das Kind alleine nicht aus seiner misslichen Lage befreien. Daher alarmierten diese die Feuerwehr und den Rettungsdienst, die gegen 12.30 Uhr ausrückten.

Das Bein des Kindes war zwischen zwei Balken eines Spielgerätes eingeklemmt. Der Feuerwehr gelang es das Bein frei zu bekommen, indem sie die Schrauben der Holzkonstruktion löste. Der 6-jährige Bub kam mit dem Schrecken davon und wurde nach der Sichtung durch den Rettungsdienst den Eltern übergeben. Der Einsatz dauerte bis 13:00 Uhr.

Seitens der Feuerwehr standen dem Einsatzleiter Benjamin Schäfer (stellv. Kommandant der Feuerwehr Dammbach) sieben Einsatzkräfte mit zwei Einsatzfahrzeugen zur Verfügung. Von Seiten des Rettungsdienstes wurde ein Rettungswagen (Malteser Rettungswache Weibersbrunn) eingesetzt.

Feuerwehr im Einsatz