Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Von Freitag, den 11.10.2019, bis Freitag, den 18.10.2019 war es wieder soweit, die "Wissenstest-Woche" im Landkreis Aschaffenburg stand an. Während dieser Woche wurde an sechs Tagen in unterschiedlichen Ortschaften im Landkreis der bayernweite Wissenstest für Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren durchgeführt. Dieses Jahr wurde die Abnahme an den Standorten Jakobsthal, Haibach, Hohl, Dammbach, Kahl und Schneppenbach angeboten. Insgesamt nahmen 330 Jugendliche aus 45 verschiedenen Feuerwehren teil.

Thema war dieses Jahr das „Verhalten bei Notfällen“. Dieses wird jedes Jahr vorab in ganz Bayern einheitlich festgelegt. Als Besonderheit ist es im Landkreis Aschaffenburg möglich sechs Stufen abzulegen, anstelle von den üblichen vier. Im schriftlichen Teil wurden Fragen rund um das Thema Erste Hilfe und Notruf beantwortet. Die Fragebögen wurden ebenso wie die Praxisaufgabe von Stufe 1 bis Stufe 6 immer schwieriger. Im praktischen Teil erklärten die Jugendlichen, wie sie im Falle eines Notfalles reagieren, wenn sie z.B. eine bewusstlose Person finden. Der praktische sowie der schriftliche Teil wurde überwiegend gut bis sehr gut absolviert. So haben alle den Wissenstest erfolgreich bestanden und ihre Abzeichen durch Kreisjugendwart Georg Thoma erhalten.

Jonas Hefter
Kreisjugendfeuerwehr Aschaffenburg