Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

In der letzten Woche wurden die Unterlagen für die Briefwahl für die turnusmäßige Wahl der Verbandsvorstandschaft, des Verbandsausschusses, der Kassenprüfer und der Delegierten an alle Wahlberechtigten mit der Post verschickt. Sollte ein Wahlberechtigter keine Unterlagen per Post erhalten haben, dann bitte ich um Rückmeldung. Im Kuvert sind folgende Unterlagen:

  • Die Abstimmungsergebnisse der bereits durchgeführten Abstimmungen im ersten Teil unserer Verbandsversammlung
  • Stimmzettel
  • Rotes Kuvert für die Stimmzettel
  • Wahlschein
  • Weißes Kuvert für den Rückversand

Ich bitte auch an der Briefwahl wieder um eine zahlreiche Teilnahme. Das Gesetz über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohnungseigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie, nach dem wir unsere Versammlung auf diesem ungewöhnlichen Wege durchführen, fordert bei schriftlichen Abstimmungen eine Beteiligung von mehr als 50 % der Wahlberechtigten.

Ablauf der Briefwahl:
- Bitte nur den ausgefüllten Stimmzettel in das rote Kuvert geben und dieses verschließen.
- Das verschlossene rote Kuvert und den ausgefüllten Wahlschein in das weiße Kuvert geben.
- Das weiße Kuvert, das bereits mit Briefmarke versehen ist, an die darauf angegebene Adresse ins Landratsamt Aschaffenburg schicken.
- Das weiße Kuvert mit den Wahlunterlagen muss bis zum Ablauf des 26.10.2020 beim Wahlausschuss im Landratsamt eingegangen sein.

Den Vorsitz des Wahlausschusses hat unser Landrat Dr. Alexander Legler. Als Beisitzer fungieren der 1. Bürgermeister Marcus Grimm aus Waldaschaff und der 1. Bürgermeister Christoph Ruppert aus Bessenbach.

Der Wahlausschuss tagt am 28.10.2020 ab 13 Uhr im Landratsamt und zählt die Stimmen der Briefwahl aus. Anschließend werden zeitnah die Ergebnisse veröffentlicht.

Damit ist dann diese in einer doch ungewöhnlichen Form stattgefundene Verbandsversammlung für das Jahr 2020 beendet.