Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat beim diesjährigen Ehrenamtsempfang am vergangenen Freitag, 23. Oktober, das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau als ehrenamtsfreundlichen Betrieb ausgezeichnet. Die Auszeichnung soll laut Herrmann ein Bewusstsein dafür schaffen, dass funktionierende Gefahrenabwehr neben dem Einsatz aller Ehrenamtlichen auch ein großes Engagement der Arbeitgeber voraussetzt. Sebastian Lehotzki, Geschäftsführer des Klinikums, nahm die Auszeichnung entgegen.

In seiner Laudatio würdigte er das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau, dass trotz teilweiser angespannter Personalsituation Mitarbeiter zur Einsätzen und Ausbildungsveranstaltungen formlos und unkompliziert freistellt. Außerdem biete das Klinikum den Feuerwehren die Möglichkeit beim jährlich stattfindenden “Kinder-Mitbring-Tag” für die Arbeit der Feuerwehren zu werben. Auch bei der Vorhaltung von Notfallmedikamenten für spezielle Einsatzlagen unterstützt das Klinikum die Einsatzkräfte.

Vorgeschlagen wurde das Klinikum für die Auszeichnung von den Feuerwehren der Stadt und dem Landkreis Aschaffenburg.

 K9A9943 1