Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

20211008 Führungskräfte Seminar

Von Freitagabend (08.10.21 – 16:30 Uhr) bis Sonntagmittag (10.10.21 – 15:00 Uhr) fand das 6. Führungskräftewochenende der Feuerwehr Gemeinde Karlstein statt. Insgesamt 14 Gruppen-/Zug-/Verbandsführer zogen für diese Zeit im Schullandheim Hobbach (Landkreis Miltenberg) ein. Nach dem gemeinsamen Abendessen am Freitag, begann die erste Ausbildungseinheit. Die Beladungdes neuen Einsatzleitwagen ELW 1 wurde in Augenschein genommen, die Technik sowie alle Einsatzmöglichkeiten vorgestellt. Um 19:30 Uhr dann stellte Frau Paulin Schaab, die Einsatzmöglichkeiten der Fa. UMTEC aus Alzenau vor. Diese reichen von Bagger, Radlader, Trockensauger, Saugwagen, Kräne, Öl-/Chemieunfallsanierung, Löschwasserrückhaltung bis zur Löschwasserversorgung.

20211008 Führungskräfte Seminar 2

Am Samstag starteten wir mit einem Vortrag über „Erfahrungen und Einsatztaktik“ bei Bränden mit Lithium-Ionen-Batterien. Gerade in diesem Bereich wird die Feuerwehr Gemeinde Karlstein, mehrfach im Jahr gefordert. Es folgten Informationen zum Thema „Neue Dienstkleiderordnung der Feuerwehr in Bayern“, welche dann in drei Gruppen aufbereitet und verarbeitet wurden. Am Ende wurde ein kleiner Arbeitskreis gebildet, der eine „Dienstkleiderordnung“ der Feuerwehr Gemeinde Karlstein erarbeiten soll.

20211008 Führungskräfte Seminar 3

Weiter ging es nach der Mittagspause mit der Diskussion, über das im August 2021 eingeführte Ausbildungskonzept. Die Aktiven der Feuerwehr wurden drei Zügen zugeteilt und ein fixer Ausbildungsplan, mit je einem festen Schwerpunktthema für vier Wochen ausgearbeitet. Hat dieses Konzept Erfolg? Führen wir dieses so auch im Jahr 2022 weiter? Wie lauten die Schwerpunktthemen im neuen Jahr? Diese blieben zwar noch unbeantwortet, jedoch gallt es eine Grundsatzentscheidung beim Thema Einrichtung einer „First Responder“ Einheit zu treffen. So entschied man sich nach einer kontroversen Diskussion, dem ausführlichen Sammeln von pro & contra dagegen. Nach diesen theoretischen Einheiten wurde in zwei praktischen Ausbildungen am ELW 1, der Umgang mit der technischen Beladung (Wetterstation, Repeater, Beleuchtung, ...) und die eigentliche Bedienung der „Funkzelle“ innen im Fahrzeug, ausgiebig geübt.

20211008 Führungskräfte Seminar 6

Als vorletztes am Samstag befassten wir uns mit dem Bayerischen Konzept für überörtliche Kontingente zur Hilfeleistung. Solche Kontingente werden bei großen Schadenereignissen wie zuletzt in Rheinland-Pfalz oder Kitzingen alarmiert. Hier gibt es vieles zu beachten und regelmäßig vorzubereiten, da wir völlig autark und ohne vorhandene Infrastruktur wie Strom, Wasser, Abwasser, Unterkunft, Versorgung usw. arbeiten müssen. Bürgermeister Peter Kreß stellte sich zum Ende des Tages in Hobbach einer offenen Diskussionsrunde mit allen Anwesenden. Auch wenn es auf beiden Seiten nicht nur Lob gab, waren alle mit der Arbeit des anderen wirklich zufrieden. Kleinere Größere Mängel oder Defizite sind keinem bekannt. Und auch Unstimmigkeiten werden immer sehr schnell und lösungsorientiert abgearbeitet. Gemeinsam lies man dann im Felsenkeller des Schullandheim Hobbach den Abend gemütlich ausklingen.

20211008 Führungskräfte Seminar 8

Am Sonntagmorgen startet um kurz nach 09:00Uhr dann eine größere Funkübung um die Funktechnik des ELW 1 auf Herz und Nieren zu testen. KBM Andreas Ullrich (Fachbereich IuK) begleitete diese Übung und lobte alle Beteiligten für die gute Durchführung, auch wenn es am Anfang mit dem neuen Fahrzeug und Geräten noch etwas Schwierigkeiten gab. Als letzten Punkt auf der Tagesordnung war die Aussprache, sowie der Ausblick in das kommende Jahr durch Kommandant Andreas Emge. Er bedankte sich bei allen Teilnehmern und gab bekannt das es auch 2022 wieder ein Führungskräftewochenende in Hobbach geben wird.

Text(gekürzt) und Bilder: Andreas Emge, Kommandant FF Karlstein