Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Um 17:32 Uhr wurde heute (07.08.2022) die Feuerwehr Johannesberg zu einem Waldbrand zwischen Johannesberg und Steinbach alarmiert.
Auf der Anfahrt war eine klare Rauchsäule sichtbar, die sich bei Erkundung im unwegsamen Gelände allerdings verflüchtigte.

Nach kurzer Zeit konnten zwei abgesetzte Kräfte zu Fuß die Brandstelle zwischen "Dreschhalle" und Steinbach lokalisieren und die Fahrzeuge einweisen.

Dort brannten rund 30qm Waldboden, welcher durch den Einsatz eines C- sowie eines D-Rohres schnell gelöscht werden konnten. Mit Handwerkzeugen wurde anschließend der Brandbereich umgegraben und gut gewässert. Zur Unterstützung für den Wassertransport waren je ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehren Hörstein und Aschaffenburg in den Einsatz eingebunden.

Einsatzleiter Andreas Sauer (stellvertretender Kommandant Feuerwehr Johannesberg) konnte auf 27 Einsatzkräfte und sechs Fahrzeuge der Feuerwehren Johannesberg, Steinbach, Hörstein und Aschaffenburg zurückgreifen. Kreisbrandinspektor Georg Thoma machte sich ebenfalls ein Bild vor Ort und unterstütze die Einsatzleitung.

Von seitens des Rettungsdienstes war ein Rettungswagen des Malteser Hilfsdienstes Aschaffenburg zur Absicherung der Einsatzkräfte in Bereitschaft, musste aber glücklicherweise nicht eingesetzt werden. Die Polizei hat vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Der Einsatz war nach rund 1,5 Stunden beendet.

Bilder: Feuerwehr Johannesberg

20220807 1 klein20220807 2 klein20220807 3 klein20220807 4 klein