Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Liebe Feuerwehrkameradinnen und -kameraden,

zunächst möchte ich mich an dieser Stelle herzlich für die zahlreichen Genesungswünsche bedanken, die mich in den letzten Tagen erreicht haben. Euer Mitgefühl hat mich sehr berührt und gibt mir zusätzliche Kraft für meine Genesung.

Ich möchte kurz über meinen aktuellen Krankheitsstand informieren:

Am 04.01.2024 ereignete sich während eines Feuerwehreinsatzes ein Unfall, bei dem ich mit meinem Schienbein gegen die Schrägabstützung einer Drehleiter gestoßen bin. Zunächst zeigte sich lediglich eine leichte Schwellung.

Jedoch verschlechterte sich mein Zustand am 02.02.2024 rapide. Mein Bein schwoll stark an, begleitet von intensiven Schmerzen sowie hohem Fieber und stark erhöhten Laborwerten. Aufgrund dieser Entwicklung musste mein Schienbein operativ im Klinikum Aschaffenburg versorgt werden. Am vergangenen Dienstag wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen. Die Wunde wird nun regelmäßig von den Unfallchirurgen nachversorgt.

Für die Zeit meiner Genesung ist mein Telefon auf Kreisbrandinspektor Otto Hofmann umgestellt. Bitte habt Verständnis dafür, dass ich aktuell nicht persönlich erreichbar bin. Eingehende Emails werden von der Inspektionsspitze gelesen und entsprechend bearbeitet.

Ich danke allen für Ihr Verständnis und die Geduld während meiner Abwesenheit. Ich freue mich darauf, bald wieder aktiv am Feuerwehrdienst teilnehmen zu können.

 

Mit freundlichen Grüßen

Frank Wissel
Kreisbrandrat