Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Aufgrund der Meldung "Brennt Scheune bzw. landwirtschaftliches Anwesen" wurden am Donnerstag morgen um 7.11 Uhr die Feuerwehren Hörstein, Wasserlos, Alzenau und Karlstein nach Hörstein in die Straße Bruchhausen alarmiert.

Nach erster Erkundung durch die FF Hörstein wurde festgestellt, dass sich das Feuer (der Feuerschein war aufgrund der Dunkelheit stark zu sehen ) in der Straße "Goldener Ring" befand.
Bei Eintreffen der Feuerwehr Hörstein unter der Führung von Kommandant Michael Bott war die Situation vor Ort, dass es auf einem Komposthaufen neben einer Scheune massiv brannte und das Feuer bereits auf die Scheune übergriff. Durch den schnellen und massiven Einsatz der FF Hörstein wurde ein Übergreifen der Flammen auf die Scheune verhindert und somit ein größerer Schaden vermieden.
Die Einsatzstelle wurde noch mit einer Wärmebildkamera abgesucht.
Die Feuerwehren waren mit 7 Fahrzeugen und 46 Einsatzkräften ausgerückt.
Ebenfalls vor Ort: 2 Rettungswagen und KBI Frank Wissel
Einsatzdauer: 1 Stunde
(Diese Kurzmeldung wurde von KBI Frank Wissel verfasst, danke)