Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Heute Nachmittag brannte es im Kinderzimmer eines Zweifamilienhauses im Mespelbrunner Ortsteil Hessenthal. Mutter und Kind konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Reaktionsschnelle Nachbarn hatten den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit Feuerlöschern bereits unter Kontrolle gebracht. Die Feuerwehren Mespelbrunn-Hessenthal und Heimbuchenthal wurden um 16.40 Uhr zu dem Brand in der Straße Am Hang alarmiert. Ein Atemschutztrupp löschte die Flammen endgültig mit einem Kleinlöschgerät. Die verrauchte Wohnung wurde anschließend mit einem Hochleistungslüfter belüftet und entraucht. Aufgrund der zunächst unklaren Lage wurde vorsorglich noch die Feuerwehr Weibersbrunn zur Unterstützung nachalarmiert. Vom ebenfalls anwesenden Rettungsdienst konnte schnell Entwarnung gegeben werden, Bewohner und Nachbarn sind alle wohlauf. Die Feuerwehren waren mit 5 Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften im Einsatz. Kreisbrandinspektor Otto Hofmann stand dem Einsatzleiter Kommandant Max Goldhammer zur Seite. Der Einsatz war gegen 18.00 Uhr beendet.