Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Deutscher Feuerwehrverband informiert zum Notruftag am 11. Februar 2019

Millionen Menschen, ein Notruf: Über die kostenfreie Telefonnummer 112 erhalten Hilfesuchende in allen Ländern der Europäischen Union Schutz und Hilfe von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten. Um diese Nummer bekannter zu machen, findet am 11. Februar (11.2) der europaweite Notruftag statt. „Wir wollen die Menschen darüber informieren, dass der kostenfreie Notruf 112 nicht nur in Deutschland, sondern europaweit für schnelle, zuverlässige Hilfe steht", erklärt der Deutsche Feuerwehrverband (DFV).

„Man sollte es kaum glauben, aber es kommt vor, dass Anrufer einfach von der Aufregung übermannt werden. Sie legen dann zum Beispiel sofort wieder auf, nachdem sie nur schnell gemeldet haben, dass es bei ihnen brennt", so der DFV. Der DFV beruhigt die potenziellen Anrufer: „Niemand muss sich einen Fragenkatalog merken, um einen hilfreichen Notruf abzusetzen. Die Disponenten am anderen Ende der Leitung fragen alles ab, was sie wissen müssen. Da lautet die ganz einfache Devise: Dran bleiben rettet Leben! Da erhält man auch hilfreiche Anweisungen, was man selbst in diesem Moment tun kann."

Der Notruf 112 ist in Europa der einheitliche und direkte Draht zu schneller Hilfe. Auch in sämtlichen Handynetzen führt die Telefonnummer zur zuständigen Notruf-zentrale. Anlässlich des europäischen Notruftags informiert der Deutsche Feuer-wehrverband gemeinsam mit knapp 40 Berufsfeuerwehren aus ganz Deutschland unter den Hashtags #112live sowie #Deutschland112 mit einer Aktion auf dem Social Media-Kanal Twitter über die einheitliche Nummer, den Einsatzalltag auf den Wachen und Engagementmöglichkeiten in der Feuerwehr.

Sie sind auf der Suche nach einem Neuwagen? Sie möchten ein günstiges Auto kaufen, aber bei der Qualität keine Abstriche machen? Und es sollte ein Neuwagen sein? Dann sind Sie bei CarFleet24 an der richtigen Adresse – mit Top-Rabatten auf Neuwagen für die Mitglieder sowie deren Angehörigen des LandesFeuerwehrVerbandes Bayern e.V.

Die Aufgabe von CarFleet24 ist es, deutschlandweit bei verschiedenen Vertragshändlern die besten Preise für deutsche Neuwagen auszuhandeln. Durch das eigene bundesweite Händler-Netzwerk, dem die größten und leistungsfähigsten Vertragshändler/-partner Deutschlands angeschlossen sind, vermitteln CarFleet24 deutsche Neuwagen der gefragtesten Automarken kompetent, seriös, zuverlässig und günstig!

Die Mitglieder haben die Möglichkeit, vom Verhandlungsgeschick der „Profis“ zu profitieren. Geben Sie kostenlos auf www.carfleet24.de und mit dem vom Verband vergebenen Passwort Ihre Wunschkonfiguration ein und erfahren Sie sofort die tagesaktuellen Rabatte für Ihr Wunschfahrzeug. Entspricht der angegebene Preis Ihren Vorstellungen, rufen Sie CarFleet24 auf der unten genannten Servicehotline an oder geben Sie Ihre Kontaktdaten ein. Die freundlichen Servicemitarbeiter werden sie umgehend kontaktieren und beantworten all Ihre Fragen, gerne auch zum Thema Leasing oder Finanzierung.

Lassen Sie sich Ihr individuelles kostenlos unverbindliches Angebot erstellen. Ist das Angebot zu Ihrer vollsten Zufriedenheit, schicken Sie CarFleet24 den unterschriebenen Vermittlungsauftrag zurück. Sie übergeben diesen an den für Sie zuständigen Händler, welcher Ihnen den verbindlichen Kaufvertrag zukommen lässt. Ziel von CarFleet24 ist es, Sie von der Idee des Autokaufs bis zur Abholung Ihres Neuwagens zu begleiten.

Die angebotenen Dienstleistungen, rund um die Themen Auto, Neuwagen, Barkauf, Finanzierung, Leasing, bis zur Neuwagenvermittlung sind selbstverständlich kostenlos.

Und dann kann´s losgehen….

https://www.lfv-bayern.de/aktuelles/unterstutzung-bei-der-neuwagen-suche/

Aus Anlass des europaweiten Notruftags am Montag, 11. Februar 2019, lassen rund 40 Berufsfeuerwehren aus ganz Deutschland die Bevölkerung live über den Kurznachrichtendienst Twitter an ihrem Alltag mit Einsätzen, Ausbildung und Information teilhaben. Auch der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) beteiligt sich am „Twittergewitter". Es wird unter dem Hashtag #Deutschland112 bundesweite Einblicke geliefert – etwa Statistiken zu Einsätzen und Mitgliedern, zum Engagement in der Feuerwehr und natürlich zum richtigen Absetzen eines Notrufs.

Unter dem bundesweiten Hashtag #112live sind die Pressestellen der Berufsfeuerwehren am 11. Februar von 8 bis 20 Uhr auf Twitter präsent. Sie geben Einblicke in den „ganz normalen Alltag" mit Dienstübernahme, Gerätepflege, Ausbildung, Mittagessen, Sport und Einsatz. Sie informieren über Einstiegsmöglichkeiten und ganz persönliche Wege zur Feuerwehr. Sie berichten über das richtige Absetzen eines Notrufs und geben Tipps zum Verhalten im Notfall.

Am Samstagabend (02.02.2019) um 20:59 Uhr mussten die Feuerwehren aus Hessenthal, Mespelbrunn und Heimbuchental zu einem Zimmerbrand in die Asylunterkunft in den Hessenthaler Weg nach Hessentahl ausrücken. Durch die im Haus montierten Rauchwarnmelder wurden die Anwohner auf den Brand aufmerksam und alarmierten die Feuerwehr. Auch die brandschutztechnischen Einrichtungen (Brandschutztüren, Fluchtwege usw.) im Anwesen zeigten bei der Rettung der Personen sowie bei den Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr Wirkung und erleichterten den Einsatz.

Vor Eintreffen der Feuerwehr war es den elf Anwohnern bereits gelungen sich unverletzt in Sicherheit zu bringen. Sofort wurden zwei Trupps unter Atemschutz mit je einem C-Rohr für die Löscharbeiten im zweiten Obergeschoss eingesetzt. Zwei Überdrucklüfter verdrängten parallel dazu den giftigen Brandrauch. Abschließend wurde die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und der Polizei zur Ursachenermittlung übergeben. Das betroffene Zimmer ist vorerst nicht bewohnbar.

Die elf Hausbewohner wurden während der Löscharbeiten im benachbarten Feuerwehrgerätehaus von den Einsatzkräften der Feuerwehr und des Rettungsdienstes betreut.

Der Feuerwehreinsatzleiter konnte auf sechs Einsatzfahrzeuge und rund 30 Feuerwehrkräfte zurückgreifen. Die Kreisbrandinspektion Aschaffenburg war mit Kreisbrandinspektor Otto Hofmann vertreten. Von rettungsdienstlicher Seite war der Rettungswagen des BRK Kreisverbandes Miltenberg-Obernburg aus Hobbach im Einsatz. Der Feuerwehreinsatz war gegen 22:45 Uhr beendet. 

Über die Brandursache und den entstanden Sachschaden kann seitens der Feuerwehr keine Aussage getroffen werden.

Wir führen für Feuerwehren mit Strahlenschutz-Sonderausrüstung eine Schulung zum Thema Stahlenschutz durch.

Themen:
- Der Zug im Stehlenschutzeinsatz
- Messtechnik im Strahlenschutz
- PSA im Strahlenschutz
- Nullratenmessung, Messpunkte im Landkreis

Termine:
Mo. 25.02.2019  19:00 - 21:00 Uhr  Theorie
Mi.  13.03.2019  19:00 - 21:00 Uhr  Gerätekunde
Sa. 23.03.2019   13:30 - 16:30 Uhr  Übung

Ort: Feuerwehr-Gerätehaus Karlstein

Gearbeitet wird mit der Ausrüstung der teilnehmenden Wehren. Die Details werden am ersten Abend besprochen.

Teilnehmermeldung bis zum 15.02.2019 an KBM Martin Hock unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jetzt buchen und bis zu 48 % sparen

Neu 2019: Das Abenteuer im alten Ägypten wird jetzt noch größer und spannender! Ab dem 06. April wartet mit dem neugestalteten LAND DER PHARAONEN nun ein kompletter Themenbereich auf kleine und große Abenteurer - mit gleich zwei neuen Fahrgeschäften.

Bis zum 24. Februar erhalten Ihre Mitglieder Frühbuchertickets zu ganz besonders günstigen Konditionen, einlösbar an einem beliebigen Tag während der Saison 2019, ganz nach Lust, Laune und Wetter und sparen dabei bis zu 48%.

Preise gültig ab 21.01.2019:

1-Tageskarte Erwachsene                                28,50 Euro                   Sie sparen 40%*

1-Tageskarte Kinder (3 - 11 Jahre)                    25,50 Euro                   Sie sparen 41%*

1-Tageskarte Familie (4 Personen)                    96,00 Euro                   Sie sparen 46%*

1-Tageskarte Familie (5 Personen)                    115,00 Euro                  Sie sparen 48%*

*Ersparnis im Vergleich zu den regulären Kassenpreisen

Dieses Frühbucherangebot gilt bis einschließlich 24.02.2019.

Die Bestellung funktioniert ausschließlich über unser Online-Portal. Den Link entnehmen Sie bitte dem beigefügten PDF. Eine Rabattgewährung vor Ort ist ausgeschlossen.

Diese undatierten Tageskarten können an jedem beliebigen Öffnungstag in der Saison 2019 im LEGOLAND® Deutschland in Günzburg genutzt werden. Die Saison 2019 geht vom 6. April bis 3. November. Bitte weisen Sie Ihre Mitarbeiter darauf hin, dass eine Übertragung von Eintrittskarten aus der Saison 2019 in zukünftige Saisons nicht möglich ist. Die Tageskarten berechtigen ausschließlich zu einem Eintritt ins LEGOLAND Deutschland und sind nur im Online-Vorverkauf erhältlich. Mehrpersonen-Karten sind gültig für einen gemeinsamen Besuch aller Personen am gleichen Tag. Tickets, die nicht benutzt wurden, können nicht einzeln zu einem späteren Zeitpunkt verwendet werden.

Reguläre Eintrittspreise 2019 an den Kassen von LEGOLAND® Deutschland: 47,50 Euro für die 1-Tageskarte Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren, 43,50 Euro für die 1-Tageskarte Kinder von 3 bis 11 Jahren (Kinder unter 3 Jahren sind frei).

Kontakt bei Angeboten für Einzelpersonen und Familien:

LEGOLAND Deutschland Freizeitpark GmbH
LEGOLAND Allee
89312 Günzburg
Tel-Nr.: 08221 700216
Fax-Nr.: 08221 700250
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: http://www.legoland.de

Kontakt bei Angeboten für Gruppen:

LEGOLAND Deutschland Freizeitpark GmbH
LEGOLAND Allee
89312 Günzburg
Tel-Nr.: 01806 70075701 - 0,20 €/Anruf
Fax-Nr.: 08221 700250
Mobil: 01806 70075701 - max. 0,60€/Anruf
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: http://www.legoland.de/gruppen

In der Zeit vom 18.01.19 bis 27.01.19 absolvierten 22 Feuerwehrmänner erfolgreich den ersten Atemschutzlehrgang des Jahres 2019 im Atemschutzzentrum in Goldbach. Mit dem Bestehen der Prüfung sind sie nun berechtigt Atemschutz zu tragen. Die Atemschutzausbildung ist allerdings erst vollständig abgeschlossen, wenn die Teilnehmer noch die Module "Zusatzausrüstung im Atemschutzeinsatz", "gasbefeuerte Brandsimulationsanlage" und "holzbefeuerter Brandübungscontainer" besucht haben, die im Landkreis Aschaffenburg standardmäßig zur Atemschutzausbildung gehören.

190127 ASZ Lehrgang 1 2019 010 01

Wir gratulieren den erfolgreichen Teilnehmern:

Feuerwehr: Name: Vorname:
Albstadt Mette Manuel
Albstadt Hildebrand Mathias
Feldkahl - Rottenberg Schäfer Benedikt
Feldkahl - Rottenberg Maischak Lukas
Goldbach Brückner Dominik
Kleinkahl Pistner Klaus
Kleinkahl Keim Louis
Kleinostheim Schwarzfischer Jan
Kleinostheim Watzl  Brendan
Kleinostheim Weidlich David
Könighofen Klauder Christian
Könighofen Gerhart Tim
Könighofen Grebner Noah
Könighofen Hein Sascha
Laufach Werner Leander
Rothenbuch Hasenstab Melvin
Schöllkrippen Schickling Michel
Wasserlos Seipel Nicola
Wasserlos Pick Lorenz
Wasserlos Schlenkrich Jan
Winzenhohl Maier Andreas
Winzenhohl Maier Johannes

Erinnerung an die Meldefrist zur Teilnahme an der Winterschulung des Landkreises Aschaffenburg am 09.02.2019 in Kahl am Main.

Alle noch nicht gemeldeten Teilnehmer, müssen bis spätestens Donnerstag, den 31.01.2019 formlos per Email unter Happt@t-online gemeldet werden!

Auf einer Mitgliederversammlung des Feuerwehrverein Kahl wurde Evi Ritter für weitere drei Jahre zur 1. Vorsitzenden wiedergewählt. Neuer 2. Vorsitzender des Vereins wurde Thomas Breiden.

Die FF Goldbach hat einen neuen Kommandowagen in Dienst gestellt. Der neue Kommandowagen, kurz KdoW, ersetzt den bisherigen KdoW auf VW Sharan.

Kdow Goldbach

Kdow Goldbach links

Kdow Goldbach vorne

Kdow Goldbach hinten

Am 26.01.2019 wurde auf der Mitgliederversammlung des Feuerwehrvereins in Heimbuchenthal der 1. Vereinsvorsitzende Alexander Nork und der 2. Vereinsvorsitzende Carsten Lübbers für eine weitere Amtsperiode in ihren Vereinsämtern bestätigt. 

Die Fa. WIS Fachpersonal & Service GmbH, Zum Wiesenhof 60, 66663 Merzig

sucht einen Mitarbeiter mit Feuerwehrqualifikation der im Kraftwerk Großkrotzenburg als Produktionsmitarbeiter im Bereich Kohle-Entfrachtung in der Nachtschicht mitarbeitet.

Der Stundenlohn beträgt im Durchschnitt ca 13,00 € - 13,50 € je nach Einsatz.

Die Fa. WIS ist ein Spezialdienstleistungsunternehmen und hat seit vielen Jahren einen Direktauftrag im Kraftwerk Staudinger. Die technische Dienstleistung dort wird um eine feuerwehrtechnische Komponente erweitert und die Fa. WIS benötigt noch 2 Mitarbeiter mit Truppmann 1, 2, Atemschutz und Sprechfunker-Ausbildung.
Gearbeitet wird in 2 Teams a 2 Mann im 2-Schicht-Modell mit 7 Tagen Nachschicht, 2 Tage frei, 3 Tage Tagschicht, 2 Tage frei, dann wieder 7 Tage Nachtschicht usw.

Während dieser Nachtschicht werden feuerwehrtechnische Aufgaben ausgeführt wie z.B.:
Beseitigung von Brandlast und Unterbindung explosionsfähiger Kohlestaubgemische durch Absaugung von Kohlestaub mittels einer Spezialsaugeinheit mit Ex-Schutz, Durchführung von Prüfungen der Sprinkleranlage, Sprühflutanlage, Prüfung von Brandschutztüren, Spülen der Feuerlöschleitungen, Prüfung von Wandhydranten, Brandwache, vorbeugender Brandschutz etc.
Wer Interesse hat wendet sich an:
WIS Fachpersonal & Service GmbH
Zum Wiesenhof 60
66663 Merzig

Einsatzort: Kraftwerk Großkrotzenburg

HR Europa Tobias Lechner
Telefon: 06861 – 9 12 15 15

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am 24.01.2019 wurden auf einer Mitgliederversammlung des Feuerwehrvereins in Mainaschaff Matthias Zschirpe als 1. Vorsitzender und Robert Dully als 2. Vorsitzender in ihren Ämtern für eine weitere Wahlperiode bestätigt. 

Mit diesem Newsletter werden Ihnen aktuelle Informationen und Neuigkeiten im Gästehaus und Restaurant St. Florian übersandt.

FP40

Die Reservierungen der Freiplätze für 40-jährige aktive Dienstzeit bei der Feuerwehr (FP40) funktionieren einwandfrei. Die Gäste kommen gerne und nehmen die Gutscheine auch sehr gerne in Anspruch. Leider gibt es aber Gutscheininhaber, die sehr lange warten, bis sie sich zu einer Buchung entschließen und dann enttäuscht sind, dass zu ihrem Wunschtermin kein Zimmer mehr zur Verfügung steht.

Wir haben Zimmer für alle Gutscheininhaber, aber eben nicht für alle in der Zeit von Mai bis September. Jedes Jahr sind zahlreiche Zimmer in den Monaten November bis Februar frei, die auch von Gutscheininhabern gebucht werden könnten. Die Adventszeit im Dezember oder auch unsere Themenwochen im Januar und Februar bieten besinnliche Tage bzw. jede Menge Unterhaltung je nach den persönlichen Vorlieben.  

 

 

  

 [image]

 

Themenwochen 2020

Die seit 2006 bekannten und beliebten Pauschalwochen wurden ab diesem Jahr in Themenwochen umbenannt. Die Inhalte in diesen Wochen bleiben wie gewohnt bestehen und wir arbeiten weiterhin daran, einzelne Programmpunkte zu verändern, zu verbessern und Ihren Wünschen anzupassen.

Die Themenwochen im Januar und Februar 2019 sind bereits ausgebucht, deshalb darf ich schon jetzt auf die Themenwochen in 2020 hinweisen. Termine 2020:

  • Relaxwoche - 18.01.-25.01.2020
  • Bayerische Woche - 25.01.-01.02.2020
  • Winter-Wellness-Woche - 01.02.-08.02.2020
  • Salzwoche - 15.02.-22.02.2020

Einzelheiten zu den Themenwochen finden Sie auf unserer Homepage.

 

[image] 

 [image]

 

Wellnesstage

Im November und Dezember dieses Jahres bieten wir einige Aufenthalte als Wellnesstage an. Zum Pauschalpreis von 125 EUR bzw. 150 EUR bieten wir drei- bzw. vier Nächte mit folgenden Leistungen an:

  • Zimmer mit Du/WC
  • Halbpension
  • Gastkarte
  • Leihbademantel, Badeslipper und Leihsaunatücher
  • Wellnessaufgüsse in unserer Sauna
  • Ein 4-stündiger Eintritt in den Thermenbereich der Rupertustherme in Bad Reichenhall
  • Eine Ausflugsfahrt mit Reisebus

Termine:

  • 09.11.-13.11.2019 (Samstag-Mittwoch) 150,00 EUR/pro Person
  • 25.11.-28.11.2019 (Montag-Donnerstag) 125,00 EUR/pro Person
  • 25.11.-29.11.2019 (Montag-Freitag) 150,00 EUR/pro Person
  • 01.12.-04.12.2019 (Sonntag-Mittwoch) 125,00 EUR/pro Person
  • 01.12.-05.12.2019 (Sonntag-Donnerstag) 150,00 EUR/pro Person

 

 

 

 

 

 [image]

 

 

  

 

  [image]

 

Adventswochenende

Die „ruhige“ Adventszeit können Sie im Gästehaus und Restaurant St. Florian noch ruhiger gestalten. Leistungen:

  • Zimmer mit Du/WC
  • Halbpension
  • Gastkarte
  • Eintritt in das Salzburger Adventssingen in der St. Andrä-Kirche inkl. Busfahrt.

Termin:

  • 05.12. – 08.12.2019 (Donnerstag-Sonntag) 125,00 EUR/pro Person

Schließung am 08.12.19

Wegen Renovierungen im Foyer und im Wintergarten beenden wir die Saison am 08.12.2019.

 

  [image]

  [image]

 

Freie Zimmer:

Über freie Zimmer können Sie sich auf unserer Homepage informieren.

Sie finden die freien Zimmer unter:

f r e i e Z i m m e r

Belegung

Unsere Häuser sind ab März 2019 bis in den Oktober 2019 so gut wie ausgebucht. Bei 150 Zimmern werden aber auch immer wieder Zimmer durch Stornierungen frei, die wir kurzfristig vergeben können. Bitte informieren Sie sich auf unserer Homepage unter der Rubrik „freie Zimmer“ oder rufen Sie uns an.

[image]

Viel Spaß beim Durchklicken unserer Homepage.

Ihr

Gästehaus und Restaurant St. Florian

Feuerwehrheimstraße 12-18

D-83457 Bayerisch Gmain